Kinderatelier im Frauenmuseum
KinderAtelier im Frauenmuseum  /  Projekte  /  AbraPalabra   
Hauptmenü
Aktuelles
Programm
Projekte
MUKLA-Projekt
AbraPalabra
Kulturrucksack
Kinderrechte
Wasserwelt
Blog Poesie...
Galerie
Archiv
LĂ€dchen
Mitmachen
Über uns
Kontakt
Impressum
Suche:
 
Wenn ich ein Vöglein wĂ€r‘
“

16. GESCHICHTENWETTBEWERB „AbraPalabra“

fĂŒr vierte Klassen aus Bonn und der Welt

 

FĂ€ngt eure Fantasie an, mit den FlĂŒgeln zu schlagen? Dann holt schnell eure Schreibfeder und haltet die Ideen fest. Ganz wie Bonns berĂŒhmter Sohn Ludwig van Beethoven. Auf einem Berg mit weitem Ausblick komponierte er vor gut 200 Jahren ein Lied, das mit den bekannten Worten beginnt: â€žWenn ich ein Vöglein wĂ€r‘...“ 

 

Vielleicht folgen eure Gedanken den Vögelchen, ihr fliegt dem Himmel entgegen und fĂŒhlt schon wie euch FlĂŒgel wachsen? Vielleicht denkt ihr euch einen Brief oder eine Tagebuchseite von Beethoven aus. Vielleicht erlebt ihr mit, wie Beethoven sich gerade in einen Vogel verwandelt hat (was die Geschichtsschreiber bisher nicht wussten).

Kurz: Alles ist erlaubt. Sogar Liedertexte. Denkt euch doch zu Beethovens schöner Melodie einen anderen Text aus!

 

Als UnterstĂŒtzung beim Schreiben haben wir sieben magische Wörter fĂŒr euch, die ihr benutzen könnt (aber nicht mĂŒsst):

himmlisch – Melodie – Klang – hell – rau – schwingen – blau

 

Im Februar werden dann die Gewinnerklassen bekannt gegeben und im Jungen Theater Bonn findet die PrÀmierungsfeier statt.

Die Geschichten werden im neuen AbraPalabra-Buch veröffentlicht, dass alle teilnehmenden Klassen zusammen mit einer Urkunde erhalten.

Die Bonner Klassen können zudem folgende Preise gewinnen:

 

„Himmelblaue SchreibĂ€ffchen“ & Theaterbesuch nach Wahl  - Junge Theatergemeinde

Kinobesuch - WOKI

Workshop - KinderAtelier im Frauenmuseum

Phantasialand-Besuch

Kinderkonzert - Beethovenhaus

 

Viel Spaß beim Schreiben!

 

Bitte beachtet die Wettbewerbsbedingungen:

Öffnet internen Link im aktuellen FensterWettbewerbsbedingungen BONN

Öffnet internen Link im aktuellen FensterWettbewerbsbedingungen INTERNATIONAL

 

 









"AbraPalabra" findet im Rahmen des Rheinischen Lesefestes KÀptŽn Book statt und wird vom Kulturamt Bonn gefördert. Die Preise wurden von unseren Sponsoren gestiftet: von der Jungen Theatergemeinde, vom Woki, vom Phantasialand und vom Beethovenhaus. Vielen Dank!

 

 



Die AbraPalabra Nr. 15 "Ich mische mit!"

WETTBEWERB Nr. 15 (2018/2019)

 

P L A T Z I E R U N G E N     B O N N

 

 

1. Preis: Emma Rump, Klasse 4/3a von Frau Nina Rosteck, Engelsbachschule
Mit der Geschichte „Lachen ist dieselbe Sprache“ gewinnt die Klasse Theaterkarten von der Jungen Theatergemeinde Bonn und das Himmelblaue SchreibĂ€ffchen.
 

 

2. Preis: Milla Gartmann

Hundeklasse von Frau Kristina Völkering, MĂŒnsterschule
Mit der Geschichte „Wie von Zauaberhand“ gewinnt die Klasse einen Kinobesuch vom Woki

 

 

3. Preis: Ellen Simon

Klasse 4a von Frau Britta Darpe, Ludwig-Richter-Schule
Mit der Geschichte
„Luise rettet die Welt oder so“ gewinnt die Klasse einen Workshop des Öffnet externen Link in neuem FensterKinderAteliers im Frauenmuseum.

 

Sonderpreis OriginalitÀt: Franziska Rosenkranz, Eva Halbig, Luisa Thelen und Clara Zaschke
Klasse 4c von Frau Alexandra Harting, Katholische Grundschule Holzlar
Mit der Geschichte „Warum? Wieso?“ gewinnt die Klasse einen Tag im Phantasialand

 

 

Überraschungspreis: Gewinn eines Schnupperkurses in derÖffnet externen Link in neuem FensterBronx Rock Kletterhalle durch Los fĂŒr die Engelsbachschule

 

 

P L A T Z I E R U N G E N     I N T E R N A T I O N A L

 

1. Platz: Maya Sophie Loch
Klasse 4 von Frau Johanna Rausch der Deutschen Schule Kuala Lumpur, Kuala Lumpur, Malaysia

fĂŒr die Geschichte „Alles fĂŒr dich   Ilham!“


2. Platz: Enis Koyuncu
Klasse 4b von Frau Deborah Cornelsen, German International School Abu Dhabi, Abu Dhabi, Vereinigte Arabische Emirate

fĂŒr die Geschichte „Einsatz lohnt sich“


3. Platz:
Sandra Szenes und Mia Brökelmann
Klasse 4a von Frau Steffi FĂŒlling, Deutsche Schule Moskau, Moskau, Russland

fĂŒr die Geschichte „Die Rettung der Schule“


Ehrennennung: Khadiga El Ghrannam , Lara Moawad, Omar Hossam und Rodayna Haithem
Klasse 4b von Frau Silvia Gennari. Deutsche Schule Beverly Hills, Kairo, Ägypten

fĂŒr die Geschichte „Unsere Meinung zu Hause“ 

 

 




Foto: Frank Fremerey

AbraPalabra

"AbraPalabra Nr.15"

Hier geht es zur Fotostrecke von der

PrÀmierungsfeier "Ich mische mit!"

am 22.2.2019,

AbraPalabraAbraPalabra



Das neue AbraPalabra Buch Nr. 15 Ich mische mit!

 

Das neue AbraPalabra-Buch ist ab dem 23.2.2019 an folgenden Orten erhÀltlich:

 

Öffnet externen Link in neuem FensterFrauenmuseum, Im Krausfeld 10, 53111 Bonn (Di-Sa 14-18 Uhr, So 11-18 Uhr)

Öffnet externen Link in neuem FensterDer Kleine Laden e. V., Budapester Straße 5, 53111 Bonn Innenstadt

Öffnet externen Link in neuem FensterBĂŒcher Bartz, Gottfried-Claren-Straße 3, 53225 Bonn Beuel

Öffnet externen Link in neuem FensterBuchhandlung Koeplin, Endenicher Str. 306, 53121 Bonn

 

Das Buch ist 158 Seiten dick, enthÀlt alle eingereichten Geschichten aus Bonn und der Welt, ist sehr schön illustriert und kostet 10 Euro.

 

 

 


Impressionen von der Feier AbraPalabra Nr.15 "Ich mische mit!"




















Fotos: Frank Fremerey


Öffnet internen Link im aktuellen FensterAlle Fotos zur kompletten Preformance!


AbraPalabra Nr.15 - PrĂ€mierungsfeier "Ich-mische-mit!-Geschichten“


 

http://www.kinderatelier-im-frauenmuseum.de/clear.gif

http://www.kinderatelier-im-frauenmuseum.de/clear.gif


GESCHICHTENWETTBEWERB FÜR
VIERTKLÄSSLER 2018/19

 

PrÀmierungsfeier Freitag, 22.2.2019 im Jungen Theater Bonn-Beuel

Am 15. Geschichtenwettbewerb „AbraPalabra“, Thema "Ich mische mit!", beteiligten sich 36 Klassen aus Bonner Grundschulen und 18 Klassen von Deutschen Schulen im Ausland. Ihre phantasievollen „Ich-mische-mit!-Geschichten“ wurden am Freitag, dem 22.2. im Jungen Theater geehrt. Von der Schauspielerin „Zini“ Zeynep Hamaekers und dem Schauspieler Olaf Sabelus wurden die Gewinnergeschichten vorgetragen. Außerdem wurden die Preise ĂŒberreicht:

 

Das himmelblaue SchreibÀffchen sowie Theaterkarten von der Jungen Theatergemeinde,

Eintrittskarten vom Phantasialand,

Kinokarten vom Woki,

Workshop vom KinderAtelier im Frauenmuseum,

Überraschungspreis der Bronx Rock Kletterhalle.

 

Außerdem wurde das neue AbraPalabra-Buch Nr. 15 vorgestellt.

 

 


Ich mische mit!




Teilnahmebedingungen und Anmeldeformular könnt ihr weiter unten herunterladen

Hast du eine eigene Meinung? Liebst du Wortgefechte, also heiße Diskussionen? Sagst du etwas zu Ungerechtigkeiten oder brauchst du nicht viele Worte und tust einfach etwas?

 

Die UN-Kinderrechte sichern Kindern nicht nur das Recht auf eine eigene Meinung zu, sie bestimmen auch, dass diese Meinung angemessen berĂŒcksichtigt werden soll (Artikel 12, 13).

Euch laden wir ein, zum Thema „Ich mische mit“ eine Geschichte zu schreiben. Da kann es um eine eigene Erfahrung gehen, zum Beispiel, wie ihr an den PlĂ€nen fĂŒr den Spielplatz mitgearbeitet habt – oder um etwas, was in eurer Umgebung fĂŒr Wirbel sorgen wĂŒrde. Was wĂ€re, wenn ein Kind, das stĂ€ndig geĂ€rgert wird, ganz laut seine Meinung sagen wĂŒrde? Oder wenn der Sohn von total altmodischen Eltern plötzlich Ballett tanzen wollte oder mit einer Freundin mit lila Hautfarbe nach Hause kĂ€me? Wenn ein Kind nur noch in Schlafanzug oder immer mit einem Zylinderhut in die Schule kommen wĂŒrde? Wer traut sich auch mal gegen den Strom zu schwimmen, seine eigene Meinung zu vertreten, wenn alle etwas anderes sagen - oder wenn die Schuldirektorin verĂ€rgert guckt?

Auch verrĂŒckte Gedanken eignen sich hervorragend zum Geschichtenschreiben. Wie wĂ€re es, wenn auf euch Kinder mehr gehört wĂŒrde
 oder wenn ihr regieren wĂŒrdet? MĂŒssten dann die Eltern zur Schule gehen und Weitspucken, TrĂ€umen, Trödeln und TreppengelĂ€nderrutschen lernen? WĂŒrden Kinder die Welt retten? In wessen Körper wĂŒrdest du gerne schlĂŒpfen, um die Welt zu verĂ€ndern?

 

Eingeladen sind wieder alle vierten Klassen aus Bonn sowie – in einer anderen Kategorie – die der deutschsprachigen Schulen im Ausland. Pro Klasse darf eine Geschichte eingereicht werden. Ob sie als Einzel- oder Gruppenarbeit geschrieben wird, steht euch frei.

Als UnterstĂŒtzung beim Schreiben haben wir sieben magische Wörter fĂŒr euch, die ihr in eurer Geschichte benutzen könnt. Das ist aber nicht zwingend.

Diese AbraPalabra-Wörter sind

 

Idee – (sich) einsetzen – verstehen – kĂ€mpferisch – Wahl – fĂŒhlen – gemeinsam.

 

Zum Wettbewerb erscheint ein illustriertes Buch mit euren Geschichten, das alle teilnehmenden Klassen erhalten.

 

Am 22. Februar 2019 findet im Jungen Theater die große JubilĂ€ums-PrĂ€mierungsfeier statt. Dort werden die Urkunden, BĂŒcher und die Gewinne ĂŒberreicht. Die Preise sind jeweils Klassenpreise:

 

1. Preis         Wanderpokal "Himmelblaues SchreibĂ€ffchen" und 

Theaterbesuch von der Jungen Theatergemeinde

2. Preis         Kinobesuch im WOKI

3. Preis         Workshop des KinderAteliers im Frauenmuseum

Sonderpreis OriginalitÀt: Phantasialand-Eintritt

Überraschungs-Preis: Besuch der Bronx Rock Kletterhalle

 

Abgabetermin: 21.11.2018 (Bonn) 21.11.2018 (International) - verlÀngert!

 

Die Teilnahmebedingungen:

  1. Pro Klasse darf eine Geschichte eingereicht werden. Ob allein oder in der Gruppe geschrieben, ist egal.

  2. Als kleine Hilfe sind folgende Wörter gedacht, die ihr verwenden könnt, aber nicht mĂŒsst: Idee – (sich) einsetzen – verstehen – kĂ€mpferisch – Wahl – fĂŒhlen – gemeinsam

  3. Bitte denkt euch einen eigenen Titel aus. Ihr könnt auch ein Bild A4 beilegen

  4. Maximale LĂ€nge: handschriftlich 4 Seiten A4.Mit Maschinenschrift 2 Seiten A4 (Arial, bitte nicht kleiner als 12 pt SchriftgrĂ¶ĂŸe)

  5. Bitte schreibt auf DIN A4-Papier, gerne handschriftlich (mit FĂŒller), Hochformat, nur auf einer Seite (nicht beidseitig). Denkt an einen Rand (mindestens 2 cm).

  6. Wenn ihr eure Geschichte mailt, dann bitte nicht als PDF sondern als Textdatei (doc, txt)

  7. FĂŒllt das Anmeldeformular aus (das könnt ihr unten anklicken und ausdrucken, oder einfach die Angaben per Hand schreiben) und schickt es mit.

  8. Schickt uns die Geschichte bis zum 21.11.2018 (verlĂ€ngert). Adresse: Frauenmuseum, Im Krausfeld 10, 53111 Bonn  oder abrapalabra_frauenmuseum@yahoo.de


Wettbewerbsbedingungen zum Herunterladen

Bonn_Wettbewerbsbedingungen_AbraPalabra_Neu2018.pdf   109 K
International_Wettbewerbsbedingungen_und_Formular_AbraPalabra_Neu2018.pdf   123 K


Der Wettbewerb AbraPalabra



„AbraPalabra“ ist ein wichtiger Bestandteil des Rheinischen Lesefestes „KĂ€ptÂŽn Book“ und wird vom Kulturamt der Stadt Bonn gefördert. Ins Leben gerufen wurde er 2004 von Lene Pampolha und Ulrike Tscherner-Bertoldi vom KinderAtelier im Frauenmuseum. Seit 2010 werden neben den 4. Klassen aus Bonn auch die der deutschen Schulen im Ausland eingeladen. Zum Wettbewerb erscheint jedes Jahr ein liebevoll Öffnet internen Link im aktuellen Fensterillustrierter Geschichtenband. Die Bonner Kinder können attraktive Preise sowie unser Wanderpokal, das "Himmelblaue SchreibĂ€ffchen" gewinnen. Außerdem werden einige von ihnen in die nĂ€chste Jury eingeladen.

 

 

 


Die AbraPalabra Nr. 14 "Wasser"

WETTBEWERB Nr. 14 (2017/2018)

 

P L A T Z I E R U N G E N     B O N N

 

1. Preis: Klasse 4a von Frau Susanne Schröder, Donatusschule
Mira Ambrosius, Yaren Arslan, Florian Barthel, Mara Blum, Liv Burdin, Ella Christensen, Emily Daiminger, Emilia Dietzler, Xenia Filmonova, Lara Greitemann, Victoria Hauber, Charlotte Hood, Finn Koschate, Alex Kostopoulos, Kian Mahdavi, Sophia Muth, Anna Oberdorfer, Semih Pigulla, Sif Serifovic, Lukas Skodzaj, Marie Skuginna,Vit Soupal, Karl Stiewe, Lena Szalay, Jonas Vogel, Georg Vogt, Tim Wichterich, Isidora Wulfhekel und Luisa Zelinski
Mit der Geschichte
„Ein Seepferdchenrennen mit Folgen“ gewinnt die Klasse Theaterkarten von der Öffnet externen Link in neuem FensterJungen Theatergemeinde Bonn Jungen Theatergemeinde und das himmelblaue SchreibĂ€ffchen.

 

 

2. Preis: Franziska Manhold, Marwa Rachidi, Maja MĂŒller, Jonna Wegener, Adrian Marek, Pia Lahres, Onno van Zijderveld und Benedikt Karin

Klasse 4b von Rauf Anne Kathrin Göhmann, Adelheidisschule
Mit der Geschichte „Eine unerwartete Reise“ gewinnt die Klasse einen Kinobesuch vom Öffnet externen Link in neuem FensterWoki

 

 

3. Preis: Lana Al-Amoudi

unterstĂŒtzt durch die ganze Klasse 4b, Lehrerinnen Frau Wauschkuhn /Frau Drewes, Katholische Grundschule am Domhof
Mit der Geschichte
„Das Diamantenwasser“ gewinnt die Klasse einen Workshop des KinderAteliers im Frauenmuseum. 


Sonderpreis OriginalitÀt: Helena von Lepel
Klasse 4a von Frau Petra BleimĂŒller, Waldschule
Mit der Geschichte „Der Wassertropfen, der ein Himbeereis werden wollte“ gewinnt die Klasse einen Tag im Öffnet externen Link in neuem FensterPhantasialand

 

 

Überraschungspreis: Gewinn eines Schupperkurses in derÖffnet externen Link in neuem FensterBronx Rock Kletterhalle

 

 

P L A T Z I E R U N G E N     I N T E R N A T I O N A L

 

1. Platz: Mona Fink
Klasse 4c von Frau Juliana Sarras
der Deutschen Evangelisch-Lutherischen Schule in Beit Jala, PalÀstina
fĂŒr die Geschichte „Dino und Achdi finden einen Schatz 
“


2. Platz: Mia Rhodes
Klasse 4a von Frau Lisa Memmer
der German International School in Portland, USA
fĂŒr die Geschichte „Die Drachenwolke“


3. Platz:
Julian Förtsch
Klasse 4c von Frau Carina Schumacher
der Deutschen Höheren Privatschule in Windhoek, Namibia
fĂŒr die Geschichte „Als dem Buschmann das Wasser ausging“


Ehrennennung: Leena Nossiar,
Klasse 4b von Herrn Gerhard Lebherz
Deutsche Internationale Schule Abu Dhabi, Vereinigte Arabische Emirate
fĂŒr die Geschichte „Ohne Wasser kein Leben“

 

 

 


PrÀmierungsfeier AbraPalabra Nr. 14 "Wassergeschichten"


GESCHICHTENWETTBEWERB FÜR VIERTKLÄSSLER 2017/18

PrÀmierungsfeier Freitag, 16.2.2018 im Jungen Theater Beuel

 

Am 14. Geschichtenwettbewerb „AbraPalabra“, Thema "Wasser", beteiligten sich 40 Klassen aus Bonner Grundschulen und 28 Klassen von Deutschen Schulen im Ausland . Ihre phantasievollen „Wassergeschichten“ wurden am Freitag, dem 16.2. im Jungen Theater geehrt. Von der Schauspielerin Eveline MĂŒrlebach werden die Gewinnergeschichten vorgetragen. Außerdem werden die Preise ĂŒberreicht:

Das himmelblaue SchreibÀffchen sowie Theaterkarten von der Jungen Theatergemeinde,

Eintrittskarten vom Phantasialand,

Kinokarten vom Woki,

Workshop vom KinderAtelier im Frauenmuseum

Überraschungspreis: Bronx Rock Kletterwald

 

Außerdem wird das neue Geschichtenbuch „AbraPalabra Nr. 14“ vorgestellt.

 

 


Das neue AbraPalabra Buch Nr. 14 "Wasser!"

Das neue AbraPalabra-Buch ist ab dem 17.2.2018 an folgenden Orten erhÀltlich:

 

Frauenmuseum, Im Krausfeld 10, 53111 Bonn (Di-Sa 14-18 Uhr, So 11-18 Uhr)

Der Kleine Laden e.V., Budapester Straße 5, 53111 Bonn Innenstadt

BĂŒcher Bartz, Gottfried-Claren-Straße 3, 53225 Bonn Beuel

 

Das Buch ist 224 Seiten dick, enthÀlt alle eingereichten Geschichten aus Bonn und der Welt, ist sehr schön illustriert und kostet 10 Euro.

 

 


AbraPalabra Nr. 14 "Wasser"


ABPRAPALABRA 2017/2018

 

Das neue Thema steht fest: 

 

Wasser!

 

Ohne Wasser kein Leben, kein Planschbecken, keine Nilpferde, keine Gletscherspalten, keinen FĂŒller, kein....

Wasser spielt nicht nur auf unserer Erde und der UN-Klimakonferenz in Bonn eine Hauptrolle - sondern auch bei AbraPalabra Nr. 14. Bist du in der vierten Klasse? Dann macht mit!

 

Hier sind die

Leitet Herunterladen der Datei einWettbewerbsbedingungen Bonn

und dazu das Leitet Herunterladen der Datei einAnmeldeformular Bonn

 

Leitet Herunterladen der Datei einWettbewerbsbedingungen International

 und dazu das Leitet Herunterladen der Datei einAnmeldeformular International

 

Zum Wettbewerb wird das AbraPalabra Buch Nr. 14 erscheinen. Die internationalen Schulen erhalten Urkunden und jeweils ein Exemplar des Buches zugeschickt.

Auf der großen PrĂ€mierungsfeier am 16. Februar 2018 werden den teilnehmenden Bonner Klassen die Urkunden, die AbraPalabra-BĂŒchersowie die Klassenpreise ĂŒberreicht. Die beste Bonner Geschichte wird mit dem â€žhimmelblauen SchreibĂ€ffchen“ ausgezeichnet.

 

1. Preis         Theaterbesuch von der Öffnet externen Link in neuem FensterJungen Theatergemeinde

2. Preis         Kinobesuch im Öffnet externen Link in neuem FensterWOKI

3. Preis         Workshop des KinderAteliers im Frauenmuseum

Sonderpreis OriginalitĂ€t: Öffnet externen Link in neuem FensterPhantasialand-Eintritt

Überraschungs-Preis: Besuch des Öffnet externen Link in neuem FensterBronx Rock Kletterwaldes 


Die AbraPalabra Nr. 13 "Klitzeklein - gigantisch groß"




WETTBEWERB 2016/2017

 

P L A T Z I E R U N G E N     B O N N

 

1. Preis: Annabelle Taube

Katholische Grundschule Holzlar, Klasse 4a, Lehrerin: Frau Birgit Hrabowski
gewinnt einen Theaterbesuch gestiftet von der Öffnet externen Link in neuem FensterJungen Theatergemeinde Bonn

 

2. Preis: Alina Auxel, Rea Simon und Victoria Volek

Ludwig-Richter-Schule, Klasse 4b, Lehrerin: Frau Koch
gewinnt einen Kinobesuch gestiftet vom Öffnet externen Link in neuem FensterWoki

 

3. Preis: Lilli Liebewein, Naomi Hagen, Rebecca Klein und Charlotte O’Donoghue

Independent Bonn International School, Klasse Y5/0, Lehrerin: Frau Brigitte Chamberlain
gewinnen einen Kunst-Workshop vom KinderAtelier im Frauenmuseum

 

 

Sonderpreis OriginalitÀt: Esther Antonia von der Straeten und Charlotte Sophia Kristiansen

Waldschule, Klasse 4a, Lehrerinnen: Frau Dey und Frau Löbker
gewinnen einen Besuch des Phantasialandes gestiftet vom Öffnet externen Link in neuem FensterPhantasialand

 

Überraschungspreis: die Klasse 4a der Beethovenschule, vertreten durch Johanna von Alvensleben gewinnt einen Schupperkurs in der Öffnet externen Link in neuem FensterBronx Rock Kletterhalle

 

 

P L A T Z I E R U N G E N     I N T E R N A T I O N A L

 

1. Platz: Annika Boufercha Lekve
Sankt Petri Schule, Kopenhagen, DĂ€nemark, Lehrerin: Frau Antje Gabauer


2. Platz: Emily Tubbesing
Deutsche Höhere Privatschule Windhoek, Namibia, Lehrerin: Frau Inka von der Wense


3. Platz: Nicolas MĂŒller
Deutsche Internationale Schule Dubai, Vereinigte Arabische Emirate, Lehrerin: Frau Gabriela Greipel


Sonderpreis OriginalitÀt und Poesie: Yara Förtsch
Deutsche Höhere Privatschule Widhoek, Namibia, Lehrerin: Frau Theone Otto

 

 



Im Öffnet internen Link im aktuellen FensterAbraPalabra-Buch "Klitzeklein - gigantisch groß" könnt ihr alle Geschichten lesen

 

AbraPalabra-Buch Nr. 13: € 8,--
erhÀltlich:

 

Im Frauenmuseum, Im Krausfeld 10, 53111 Bonn, Tel. 0228 691344

In der Buchhandlung "Der Kleinen Laden", Budapester Straße 5, 53111 Bonn, Tel. 0228 63 43 35 

 

 



BĂŒhne frei fĂŒr Kindergeschichten - AbraPalabra Nr.13

PRÄMIERUNGSFEIER AM 10.2.2017 ZUM WETTBEWERB 2016/2017

 

Bei der Oscar-Verleihung könnte es nicht lebendiger sein. An die 70 ViertklĂ€ssler aus Bonn stĂŒrmen die BĂŒhne am Ende der Feier fĂŒr die PreistrĂ€ger des „AbraPalabra“-Geschichtenwettbewerbs 2017: Der Höhepunkt des Events. Die Ausgezeichneten und alle weiteren Schreiberinnen und Schreiber von Geschichten nehmen die BĂŒhne des Jungen Theaters Bonn-Beuel in Besitz. Und die Blitzlichter aus Handykameras wollen kein Ende nehmen.

 

Bonn – 10.2.2017 Seit Bestehen des AbraPalabra-Geschichtenwettbewerbs habe es ein derartiges Gewusel bei der PrĂ€mierungsfeier noch nie gegeben, freuen sich Lene Pampolha und Ulrike Tscherner-Bertoldi. Die beiden Leiterinnen des KinderAteliers im Frauenmuseum haben diesen Wettbewerb 2004 ins Leben gerufen. Seitdem ist er Bestandteil des Rheinischen Lesefestes „KĂ€ptÂŽn Book“. Gefördert wird er vom Kulturamt der Stadt Bonn. Die Klassenpreise wurden dieses Jahr von der Jungen Theatergemeinde, vom Phantasialand, vom Woki, dem Frauenmuseum und der Bronx Rock Kletterhalle gestiftet.

 

Aufgefordert sind in jedem Schuljahr die SchĂŒlerinnen und SchĂŒler der vierten Klassen der Bonner und der deutschsprachigen Schulen im Ausland. Die Aufgabe: zu einem vorgegebenen Thema (aktuell „Klitzeklein – GIGANTISCH GROß“) Geschichten schreiben und einsenden. 52 Einsendungen flattern diesmal per E-Mail oder Post ins KinderAtelier im Frauenmuseum. 34 Geschichten aus Bonner Schulen und 18 aus dem Ausland.

 

Jeweils vier Geschichten erhalten Preise. Um die Besten zu ermitteln und die Preise zu vergeben, hat eine elfköpfige Jury sich intensiv mit allen Geschichten beschĂ€ftigt und ihre Wahl getroffen. Jede ausgezeichnete Geschichte hat die Jury mit BegrĂŒndung gewĂŒrdigt. Im Jungen Theater Bonn-Beuel wird mit Intro-Performance von Alex, dem StelzenlĂ€ufer, und Nici, dem MĂ€dchen, das die Geschichten “fĂ€ngt“, jeder der vier Top-BeitrĂ€ge von der Schauspielerin Andrea Brunetti adĂ€quat vorgetragen. Sie muss sich Zwischenrufe der Kinder gefallen lassen, als sie sich zum x-ten Mal „ein Beinchen ausfreut“, wieder eine Geschichte lesen zu dĂŒrfen: „Das hast Du uns doch schon zweimal gesagt.“ MucksmĂ€uschenstill ist es ruckzuck, wĂ€hrend sie liest. Dabei ist das mit 400 rotsamtenen PlĂ€tzen ausgestattete Theater pickepacke voll, mit Kindern, Eltern, Geschwistern, Omas, Opas, Tanten ... und natĂŒrlich den Klassenlehrerinnen.

 

Als die ersten Worte der Gewinnergeschichte „Stell dir einmal vor, es gibt klitzekleine Leute ...“ ausgesprochen sind, gibt es einen Aufschrei. Die Siegerklasse ist aus dem HĂ€uschen und dann doch gleich wieder still. „... auf dem Merkur und gigantischgroße auf dem Saturn. Die klitzekleinen Leute heißen Klitzekleinos. Es gibt Tausende von ihnen, und jeder von ihnen hat eine Nummer hinten drauf. So Ă€hnlich ist es auch auf dem Saturn. Hier heißen die Leute Gigantischgroßos, und die haben auch eine Nummer hinten drauf. ...“ Am Ende: gigantisch großer Applaus, wie im Übrigen nach allen Geschichten, fĂŒr Annabelle Taube, Klasse 4a, Katholische Grundschule Holzlar, der nebst Urkunde und Geschichtenbuch der Wanderpokal „Das Himmelblaue SchreibĂ€ffchen“ vom Vorjahressieger Lukas Weber ĂŒberreicht wurde.

BeifallstĂŒrme auch fĂŒr den zweiten Platz fĂŒr Alina Auxel, Rea Simon und Victoria Volek fĂŒr ihre Geschichte „Das kleine Riesenabenteuer“, Ludwig-Richter-Schule, Klasse 4b. Ferner den Drittplatzieren Lilli Liebewein, Naomi Hagen, Rebecca Klein und Charlotte O’Donoghue fĂŒr ihre Geschichte „Der Fluch des Waldes“, Independent Bonn International School, Klasse Y5/0. Der Jubel gilt weiter Esther Antonia von der Straeten und Charlotte Sophia Kristiansen fĂŒr ihre Geschichte „Clara und das Monster“ in der Kategorie Sonderpreis OriginalitĂ€t, Waldschule, Klasse 4a. Schließlich noch dem Überraschungspreis fĂŒr die Beethovenschule, Klasse 4a, vertreten durch Johanna von Alvensleben.

 

Auch die internationalen Preisgeschichten werden genannt und gewĂŒrdigt. Als erstes Highlight liest die Gewinnerin Annika Boufercha Lekve aus Kopenhagen (St. Petri Schule) in einem ĂŒbermittelten Video ihre Geschichte selbst. „Der Riese und die freche Maus“ wird so allen im Saal zum Erlebnis. BeglĂŒckt verfolgen alle, wie der Riese sich seinen leckeren Schweizer KĂ€se nicht stehlen lassen will, wovon sich die Maus allerdings nicht einschĂŒchtern lĂ€sst. Am Ende huscht sie mit Pfeffer und Phantasie von dannen, natĂŒrlich im Besitz des KĂ€ses. Großen Beifall heimst die Zweitplatziere Emily Tubbesing fĂŒr ihre Geschichte „Die Ursage der Tiere Afrikas“, Deutsche Höhere Privatschule Windhoek, Namibia, ein. Dieser gilt ferner Nicolas MĂŒller, Deutsche Internationale Schule Dubai, Vereinigte Arabische Emirate, der mit seiner Geschichte „Die geschrumpfte Klasse 4c“ den dritten Platz belegt. Jubel aus dem Plenum auch fĂŒr den Sonderpreis OriginalitĂ€t und Poesie. Ihn erringt Yara Förtsch fĂŒr ihre Geschichte „Sonnenfinsternis“, Deutsche Höhere Privatschule Widhoek, Namibia. Weitere Einsendungen hat die Jury aus Ägypten, Brasilien, Indien, Kanada, Mexiko, Schweiz, Slowakei, SĂŒdkorea, Thailand, USA (Kalifornien) und den Vereinigten Arabischen Emiraten verzeichnet.

 

Nach fast zwei Stunden hat sich der Saal geleert. Die Serie an GlĂŒckwĂŒnschen, HĂ€ndeschĂŒtteln und der Verleihung der bunten Ketten ist vorbei. Alle Urkunden und Preise sind ĂŒbergeben, insbesondere die GeschichtenbĂŒcher. Die werden bleiben, ĂŒber den Tag hinaus. Eines garantieren sie mit Sicherheit: viel ErzĂ€hlstoff nicht nur fĂŒr den Nachhauseweg.

 

die Jury:

Silja Dué, AbraPalabra-Gewinnerin des Vorjahrs und Jungjurorin

Anne JĂŒssen, Schriftstellerin, Literaturatelier im Frauenmuseum

Cornelia Kothe, Organisatorin des Rheinischen Lesefestes KĂ€ptÂŽn Book, Kulturamt Bonn

Lene Pampolha, Organisatorin AbraPalabra, KinderAtelier im Frauenmuseum

Doris Pfaff, Redakteurin fĂŒr das Projekt „Klasse!“, General-Anzeiger Bonn

Annika Rasch, Mitarbeiterin Rheinisches Lesefest KĂ€ptÂŽn Book, Kulturamt Bonn

Ingrid Smolarz, Poetry-Sights, Bonn und ehrenamtliche Mitarbeit AbraPalabra

Minea SĂŒss, Kinder- und Jugendbuchhandlung „Der kleine Laden“ e.V., Bonn

Ulrike Tscherner-Bertoldi, Organisatorin AbraPalabra, KinderAtelier im Frauenmuseum

Stefan Wagner, Leiter Amt fĂŒr Internationales und Globale Nachhaltigkeit, Stadt Bonn

Lukas Weber, AbraPalabra-Gewinner des Vorjahrs und Jungjuror

 

Finanzierung/Sponsoren:

„AbraPalabra“ wird im Rahmen des Rheinischen Lesefestes KĂ€ptÂŽn Book veranstaltet und vom Kulturamt der Stadt Bonn finanziert.

Die Klassenpreise werden gespendet von der Jungen Theatergemeinde, vom Woki, dem Phantasialand und von der Bronx Rock Kletterhalle.

 

Text: Ingrid Smolarz, ehrenamtliche Mitarbeit AbraPalabra

 

 

 

 



Die AbraPalabra GewinnerInnen 2015/16

Wirgratulieren den HauptgewinnerInnen und danken unseren Sponsoren fĂŒr die wunderbaren Preise:

 

HAUPTGEWINNER_INNEN BONN

 

1. Preis:  Lukas Weber

Klasse 4c, der Grundschule am Domhof

gewinnt einen Theaterbesuch eines StĂŒcks nach Wahl

gestiftet von der Öffnet externen Link in neuem FensterJungen Theatergemeinde Bonn

 

2. Preis:  Silja Katharina DuĂ©

Klasse Y5M der Independent Bonn International School

gewinnt einen Kinobesuch

gestiftet vom Öffnet externen Link in neuem FensterWoki

 

3. Preis:  Jule Scheifl, Sarah Chang und Hannah Elten

Klasse 4b der Ludwig-Richter-Schule

gewinnen einen Kunst-Workshop vom KinderAtelier im Frauenmuseum

 

Sonderpreis OriginalitĂ€t:  Maximilian Hanslik und Marko Blazekovic

Klasse 4b der KGS Holzlar

gewinnen einen Besuch des Phantasialandes

gestiftet vom Öffnet externen Link in neuem FensterPhantasialand

 

Ehrennennung Gruselabenteuer: Rahel Gogos, Jette Puch und Jan Hatzfeld

Klasse 4b, Gottfried-Kinkel-Schule

sie gewannen BĂŒcherpreise gestiftet vom Öffnet externen Link in neuem FensterKleinen Laden e.V.

 

Überraschungspreis:  Die Klasse 4a der Gottfried-Kinkel-Schule

gewann einen Ausflug auf dem Rhein

gestiftet von der Öffnet externen Link in neuem FensterBonner Personenschiffahrt

 

 

HAUPTGEWINNER_INNEN INTERNATIONAL

 

1. Platz:  Frederick Steinmann und Karim Noah

Klasse 4a der Deutschen Internationale Schule Dubai

Vereinigte Arabische Emirate

 

2. Platz: Eleonore Bollmeier

Klasse 4 der Deutschen Schule New Delhi

Indien

 

3. Platz: Klasse 4 der Deutschen Schule Kuala Lumpur

Malaysia

 

Sonderpreis AktualitÀt: Vladimir Bondarenko und Tom Vogler

Klasse 4a der Deutschen Internationalen Schule Den Haag

Niederlande

 

 

 













AbraPalabra "Abenteuergeschichten"


GESCHICHTENWETTBEWERB FÜR VIERTKLÄSSLER 2015/16

PrÀmierungsfeier Freitag, 12.2.2016 im Jungen Theater Beuel

 

Am 12. Geschichtenwettbewerb „AbraPalabra“ beteiligten sich 43 Klassen aus Bonner Grundschulen und 17 Klassen von Deutschen Schulen im Ausland . Ihre phantasievollen „Abenteuergeschichten“ wurden am Freitag, dem 12.2. im Jungen Theater geehrt. Von der Schauspielerin "Zini", Zeynap Hamaekers, wurden die Gewinnergeschichten vorgetragen.  und die Preise wurden ĂŒberreicht:

Das himmelblaue SchreibÀffchen sowie Theaterkarten von der Jungen Theatergemeinde,

Eintrittskarten vom Phantasialand,

Kinokarten vom Woki,

Workshop vom KinderAtelier im Frauenmuseum

BĂŒcher vom Kleinen Laden e.V.

 

BĂŒcherpreise vom Kulturamt sowie ein Ausflug von der Bonner Personenschifffahrt.

Außerdem wurde das neue Geschichtenbuch „AbraPalabra Nr. 12“ vorgestellt.

 

 


Einfach witzig! - AbraPalabra 2014





1. Preis fĂŒr Tom Rosendahl

PrÀmierungsfeier 11. GESCHICHTENWETTBEWERB "ABRAPALABRA"

 

Der Wettbewerb „AbraPalabra“ des KinderAteliers im Frauenmuseum stand 2015/2015 unter dem Motto „Einfach witzig! Geschichten zum Kichern und Lachen“. 54 Klassen aus Bonn und der weiten Welt reichten Texte ein. Bei der PrĂ€mierungsfeier am 6.2.2015 im Jungen Theater Bonn wurden die besten Geschichten ausgezeichnet. Zum ersten Mal war als Sonderpreis fĂŒr OriginalitĂ€t ein Ausflug ins BrĂŒhler Phantasialand zu gewinnen.

 

Die Schauspielerin Zini trug mit viel Temperament und Witz die Geschichten vor. Dann wurden die Preise ĂŒberreicht: Theaterkarten von der Jungen Theatergemeinde, Kinokarten vom Woki und ein Workshop vom KinderAtelier im Frauenmuseum. Der Sonderpreis OriginalitĂ€t waren Eintrittskarten vom Phantasialand, der Überraschungspreis ein Ausflug von der Bonner Personenschifffahrt. Die Gewinnerin des Vorjahres, Cosima Paus, gab den Wanderpokal, das „Himmelblaue SchreibĂ€ffchen“, weiter. Das Rahmenprogramm umfasste Choreografien von Monica Santos und ihre jungen SchĂŒlerinnen von der Brotfabrik sowie Lustiges aus dem Programm „Papperlapapp“.

Außerdem wurde das „AbraPalabra-Buch Nr. 11“ vorgestellt, das alle eingereichten Geschichten beinhaltet.

 

 Die PreistrĂ€ger "AbraPalabra Nr. 11" 

1. Preis:  Tom Rosendahl von Waldschule Kl. 4a

2. Preis:  Philipp Wöhler von der Grundschule Am Domhof Kl. 4b

3. Preis:  Eda Decker, Karen Pietsch und Julia Szathmary Kl. 4c

Sonderpreis OriginalitĂ€t: Anna Maria Kootz von der Donatusschule Kl. 4

Überraschungspreis: Dejan Grimm, Moritz Chmielewsky, Oguzhan Özmen, Joel Bastos, Simas Philipp Baumann, Julian Sweere, Klasse 4c der Marienschule

 

Die Jurymitglieder waren Cornelia Kothe, Kulturamt; Elisabeth Einecke-Klövekorn, Junge Theatergemeinde; Marianne Pitzen, Frauenmuseum; Lajos Wenzel, Junges Theater; Stefan Wagner, Amt fĂŒr Internationales und Cosima Paus, Gewinnerin des Wettbewerb vom Vorjahr.  

 

 

 

 


Geschichtenwettbewerb AbraPalabra Nr.9

 

ViertklÀssler aus Bonn und der weiten Welt schrieben fabelhafte Tiergeschichten

 

Wir gratulieren den glĂŒcklichen Gewinnern aus Bonn und der Welt:

 

 

PreistrÀger Bonn

 

1. Platz:       Linda Schaller

Klasse 4b von Herrn Gerwin Hellmich, Freie Waldorfschule fĂŒr „Die Geschichte von der schlauen Katze“

 

2. Platz:        Anne Emilie Gille

Klasse 4a von Frau Gerhild Löbker, Waldschule fĂŒr die Geschichte „Der Fuchs im Puppenbett“

 

3. Platz:      Caroline Schnetzer

Klasse 4b von Frau Karin Steinberger, Waldschule, fĂŒr die Geschichte „Reddi, der rote Hase“

 

3 Âœ. Platz:   Johann Busch, Julian Frank, Finn Gerhardy, Benjamin Hrabowski und Linus SchĂ€r

Klasse 4a von Frau Uschi Caldeweyher, Grundschule Om Berg  fĂŒr die Geschichte „Das magische Aquarium“ wird die Klasse zu einem Workshop ins KinderAtelier im Frauenmuseum eingeladen

 

Überraschungspreis wird verlost: Ein Ausflug mit der Bonner Personenschiffahrt

 

 

PreistrÀger International

 

1. Platz:       Maria-Elisabeth Bitomsky, Luise Kunze, Antonia Ruhl

Klasse 4b von Herrn Peter Keim,der Deutsche Botschaftsschule Peking in China

FĂŒr die Geschichte „Klein aber Oho“

 

2. Platz:       Lena Schutzmeier undNicole Nachtygall

Klasse 4L von Frau Sylke Hecht, Instituto Ballester in Buenos Aires, Argentinien

FĂŒr die Geschichte „Der letzte Baum“

 

3. Platz:      Silvio Cappellari

Klasse 4b von Frau Kim Dahnke, Internationale Deutsche Schule BrĂŒssel in Belgien

FĂŒr die Geschichte „Muffie“

 

Bereits zum neunten Mal organisiert das KinderAtelier des Frauenmuseums Bonn diesen Wettbewerb im Rahmen des Rheinischen Lesefestes KĂ€pt`n Book. Zu den Teilnehmern gehörten dieses Jahr 44 Klassen aus Bonn und Umland, sowie 44 Geschichten aus Asien, Afrika, Nord- und SĂŒdamerika. FĂŒr sie wird der schönste Preis das liebevoll gestaltete „AbraPalabra-Buch“ sein, in dem die vielfĂ€ltigen Kindergeschichten vereint sind. Am 1. Februar 2012 um 15 Uhr wurden mit großzĂŒgiger UnterstĂŒtzung des Kulturamts die Gewinner des diesjĂ€hrigen Wettbewerbs „AbraPalabra“ im Woki  prĂ€miert und auch die Gewinnergeschichte aus China vorgetragen. Zum Programm der PrĂ€mierungsfeier gehörte neben dem Vortrag der besten Geschichten durch die Schauspielerin Gisela Berk auch eine Einlage des Jungen Theaters Bonn, sowie Musik von Kirsten Hebeler und SchĂŒlern der Musikschule Henneberger. Überreicht wurden auch die Preise von der Jungen Theatergemeinde Bonn, vom Woki, vom KinderAtelier im Frauenmuseum und von der Bonner Personenschifffahrt.

Ein besonderes Highlight war die Überreichung des Wanderpokals, des „himmelblaue SchreibĂ€ffchens“. Noa Kropac, die Gewinnerin des letzten Jahres war als erstes Kind mit in der Jury und hat den Wanderpokal, das "Himmelblaue SchreibĂ€ffchen" auf der PrĂ€mierungsfeier an Linda Schaller weitergeben. Moderiert wurde die Veranstaltung durch die beiden Leiterinnen des KinderAteliers Ulrike Tscherner-Bertoldi und Lene Pampolha.

Das AbraPalabra-Buch ist im Laden des Frauenmuseums erhĂ€ltlich. Es kostet 7,- Euro. Bestellungen werden auch per Mail angenommen: frauenmuseum_kinder(at)yahoo.de

 

 

   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 










Vortrag der Geschichten : Gisela Berk - Einlage: Sams vom Jungen Theater Bonn - SchĂŒlerinnen v. Kirsten Hebeler, Musikschule Henneberger - Mitglieder d. Jury: Cornelia Kothe, Janina Buslei, Tobias Hillebrand, v. der Jungen Theatergemeinde: Elisabetz Einecke-Klövekorn - Preisverleihung 1. Platz - Preisverleihung Ehrenplatz - die Bonner Gewinner - ein begeistertes Publikum


Phantastische Reisen - AbraPalabra Nr. 8

PrĂ€mierungsfeier am 27. Januar 2012 im Woki

 

Im Rahmen des 8. AbraPalabra -Geschichtenwettbewerbs fĂŒr ViertklĂ€ssler, fand im Bonner WOKI die feierliche Verleihung des "Himmelblauen SchreibĂ€ffchens" statt. Zum Thema: "Phantastische Reisen"wurden viele wunderbare, spannende und phantasievolle Geschichten eingereicht.

 

Im Rahmen der Feier wurden die Gewinnergeschichten verlesen, es gab Mitmach-Musik und einen Capoeira-Auftritt.



26.1.07 Nachbarn im All

PrÀmierungsfeier Geschichtenwettbewerb 06

 

Über 350 Personen kamen am Freitag, dem 26.1. zur PrĂ€mierungsfeier des Kinderateliers im Frauenmuseum. 54 kleine Schriftsteller, Eltern und Lehrer waren gespannt, welche Geschichten ĂŒber Außerirdische die Hauptpreise gewinnen wĂŒrden. Aufmerksam verfolgten das riesige Publikum den Vortrag ĂŒber außerirdisches Leben von Nadya Ben Bekhti, UniversitĂ€t Bonn (siehe Foto) und genoss die tolle Musik der Kinder der Musikschule Henneberger. Als die Schauspielerin Gisela Berk (s. Foto) dann die Geschichten vorlas, konnte man die sprichwörtliche Stecknadel auf den Boden fallen hören. Einen großen GlĂŒckwunsch an alle Gewinner: die Autorinnengruppe Alina Topf, Lara Fleischer, Benedikte Eiden, Katharina Wehrmut, Sophia Simeon und Milene Weigert aus der Klasse 4a der Donatusschule gewann einen Workshop Mini-Museum bei uns im Kinderatelier. Kinogutscheine vom Woki gabÂŽs fĂŒr die Klasse 4c der Arnold-von-Wied-Schule, Autorin war Helena Lochner. Der erste Paltz mit dem himmelblauen WanderĂ€ffchen und Theaterkarten von der Jungen Theatergemeinde Bonn ging an die 4b der Bodelschwinghschule, fĂŒr die Geschichte "Der Geburtstagswunsch" von Jurek Bleischwitz, Christian Heynert und Niko Najafi-Sanaou (s. Foto). Und den Überraschungspreis gewann Aenne LĂ€ufer fĂŒr ihre Klasse: ein Ausflug zum imposanten Radioteleskop Effelsberg von der Uni Bonn und dem Max-Planck-Institut (Foto mit Baby-Lu). Aber eigentlich waren am Ende alle Gewinner, denn es gab fĂŒr jeden der kleinen Autoren und ihre Klassen ein Buch in dem alle Weltraum-Geschichten zusammengefasst sind. Der Geschichtenwettbewerb "AbraPalabra" fĂŒr Bonner vierte Klassen ist Teil des Bonner Lesefestes und wird auch in diesem Jahr wieder von uns organisiert.

 











Impressionen von der PrĂ€mierungsfeier des Geschichtenwettbewerbs AbraPalabra 2006 fĂŒr Bonner ViertklĂ€ssler

Wettbewerbsunterlagen AbraPalabra Nr. 16





Wettbewerbsbedingungen Bonn Nr. 16

WENN ICH EIN VÖGLEIN WÄR'


 

·         Pro Klasse darf eine Geschichte und / oder ein Liedtext eingereicht werden. Ob allein oder in der Gruppe geschrieben, ist egal.

·         Als kleine Hilfe sind folgende Wörter gedacht, die ihr verwenden könnt, aber nicht mĂŒsst: himmlisch – Melodie – Klang – hell – rau – schwingen – blau

·         Bitte denkt euch einen eigenen Titel aus. Ihr könnt auch ein Bild (Hochformat) beilegen.

·         Wenn ihr mit der Hand schreibt: FĂŒller, DIN A4-Papier, Hochformat, nur auf einer Seite (nicht beidseitig), Rand (mindestens 2 cm). Maximale LĂ€nge: 4 Seiten A4.

·         Wenn ihr eure Geschichte tippt: Arial, 12 pt SchriftgrĂ¶ĂŸe, Textdatei (doc, txt) – NICHT als pdf. Maximale LĂ€nge: 2 Seiten A4

·         Schickt uns die Geschichte und das Formular bis zum Abgabetermin: 11.11.2019. (Adresse siehe unten)

 


Wettbewerbsbedingungen International Nr. 16

 

Pro Klasse darf eine Geschichte und/ oder ein Liedtext eingereicht werden, egal ob als Einzel- oder Gruppenarbeit.


‱ Bitte denkt euch einen eigenen Titel aus.


‱ Maximale LĂ€nge: handschriftlich 4 Seiten A4, mit Maschinenschrift 2 Seiten.


‱ Schreibt auf DIN A 4 Papier, gerne handschriftlich (mit FĂŒller), Hochformat, nur von einer Seite (nicht beidseitig). Lasst einen Rand frei.


‱ Gerne könnt Ihr Bilder mitschicken. Zum Mailen bitte mit guter QualitĂ€t als jpg-Datei scannen.


Wenn ihr die Geschichte mailt, dann schickt sie bitte als Textdatei (doc, txt).


spacer

spacer
 
© Kinderatelier im Frauenmuseum 2006
spacer