Kinderatelier im Frauenmuseum
KinderAtelier im Frauenmuseum  /  Projekte  /  AbraPalabra   
Hauptmenü
Aktuelles
Ăśber uns
Angebote
Projekte
MUKLA-Projekt
AbraPalabra
Kulturrucksack
Mitmachen
Galerie
Archiv
Lädchen
Kontakt
Impressum
Suche:
 
Der Wettbewerb AbraPalabra



„AbraPalabra“ ist ein wichtiger Bestandteil des Rheinischen Lesefestes „Käpt´n Book“ und wird vom Kulturamt der Stadt Bonn gefördert. Ins Leben gerufen wurde er 2004 von Lene Pampolha und Ulrike Tscherner-Bertoldi vom KinderAtelier im Frauenmuseum. Seit 2010 werden neben den 4. Klassen aus Bonn auch die der deutschen Schulen im Ausland eingeladen. Zum Wettbewerb erscheint jedes Jahr ein liebevoll Ă–ffnet internen Link im aktuellen Fensterillustrierter Geschichtenband. Die Bonner Kinder können attraktive Preise sowie unser Wanderpokal, das "Himmelblaue Schreibäffchen" gewinnen. AuĂźerdem werden einige von ihnen in die nächste Jury eingeladen.

 

 

 


AbraPalabra Nr. 14 "Wasser"


ABPRAPALABRA 2017/2018

 

Das neue Thema steht fest: 

 

Wasser!

 

Ohne Wasser kein Leben, kein Planschbecken, keine Nilpferde, keine Gletscherspalten, keinen FĂĽller, kein....

Wasser spielt nicht nur auf unserer Erde und der UN-Klimakonferenz in Bonn eine Hauptrolle - sondern auch bei AbraPalabra Nr. 14. Bist du in der vierten Klasse? Dann macht mit!

 

Hier sind die

Leitet Herunterladen der Datei einWettbewerbsbedingungen Bonn

und dazu das Leitet Herunterladen der Datei einAnmeldeformular Bonn

 

Leitet Herunterladen der Datei einWettbewerbsbedingungen International

 und dazu das Leitet Herunterladen der Datei einAnmeldeformular International

 

Zum Wettbewerb wird das AbraPalabra Buch Nr. 14 erscheinen. Die internationalen Schulen erhalten Urkunden und jeweils ein Exemplar des Buches zugeschickt.

Auf der groĂźen Prämierungsfeier am 16. Februar 2018 werden den teilnehmenden Bonner Klassen die Urkunden, die AbraPalabra-BĂĽchersowie die Klassenpreise ĂĽberreicht. Die beste Bonner Geschichte wird mit dem â€žhimmelblauen Schreibäffchen“ ausgezeichnet.

 

1. Preis         Theaterbesuch von der Ă–ffnet externen Link in neuem FensterJungen Theatergemeinde

2. Preis         Kinobesuch im Ă–ffnet externen Link in neuem FensterWOKI

3. Preis         Workshop des KinderAteliers im Frauenmuseum

Sonderpreis Originalität: Öffnet externen Link in neuem FensterPhantasialand-Eintritt

Ăśberraschungs-Preis: Besuch des Ă–ffnet externen Link in neuem FensterBronx Rock Kletterwaldes 










Wir danken allen Sponsoren und Förderern, die den Wettbewerb AbraPalabra möglich machen ...

 

 



Die AbraPalabra Nr. 13 "Klitzeklein - gigantisch groĂź"




WETTBEWERB 2016/2017

 

P L A T Z I E R U N G E N     B O N N

 

1. Preis: Annabelle Taube

Katholische Grundschule Holzlar, Klasse 4a, Lehrerin: Frau Birgit Hrabowski
gewinnt einen Theaterbesuch gestiftet von der Ă–ffnet externen Link in neuem FensterJungen Theatergemeinde Bonn

 

2. Preis: Alina Auxel, Rea Simon und Victoria Volek

Ludwig-Richter-Schule, Klasse 4b, Lehrerin: Frau Koch
gewinnt einen Kinobesuch gestiftet vom Ă–ffnet externen Link in neuem FensterWoki

 

3. Preis: Lilli Liebewein, Naomi Hagen, Rebecca Klein und Charlotte O’Donoghue

Independent Bonn International School, Klasse Y5/0, Lehrerin: Frau Brigitte Chamberlain
gewinnen einen Kunst-Workshop vom KinderAtelier im Frauenmuseum

 

 

Sonderpreis Originalität: Esther Antonia von der Straeten und Charlotte Sophia Kristiansen

Waldschule, Klasse 4a, Lehrerinnen: Frau Dey und Frau Löbker
gewinnen einen Besuch des Phantasialandes gestiftet vom Ă–ffnet externen Link in neuem FensterPhantasialand

 

Ăśberraschungspreis: die Klasse 4a der Beethovenschule, vertreten durch Johanna von Alvensleben gewinnt einen Schupperkurs in der Ă–ffnet externen Link in neuem FensterBronx Rock Kletterhalle

 

 

P L A T Z I E R U N G E N     I N T E R N A T I O N A L

 

1. Platz: Annika Boufercha Lekve
Sankt Petri Schule, Kopenhagen, Dänemark, Lehrerin: Frau Antje Gabauer


2. Platz: Emily Tubbesing
Deutsche Höhere Privatschule Windhoek, Namibia, Lehrerin: Frau Inka von der Wense


3. Platz: Nicolas MĂĽller
Deutsche Internationale Schule Dubai, Vereinigte Arabische Emirate, Lehrerin: Frau Gabriela Greipel


Sonderpreis Originalität und Poesie: Yara Förtsch
Deutsche Höhere Privatschule Widhoek, Namibia, Lehrerin: Frau Theone Otto

 

 



Im Öffnet internen Link im aktuellen FensterAbraPalabra-Buch "Klitzeklein - gigantisch groß" könnt ihr alle Geschichten lesen

 

AbraPalabra-Buch Nr. 13: € 8,--
erhältlich:

 

Im Frauenmuseum, Im Krausfeld 10, 53111 Bonn, Tel. 0228 691344

In der Buchhandlung "Der Kleinen Laden", Budapester StraĂźe 5, 53111 Bonn, Tel. 0228 63 43 35 

 

 



BĂĽhne frei fĂĽr Kindergeschichten - AbraPalabra Nr.13

PRĂ„MIERUNGSFEIER AM 10.2.2017 ZUM WETTBEWERB 2016/2017

 

Bei der Oscar-Verleihung könnte es nicht lebendiger sein. An die 70 Viertklässler aus Bonn stürmen die Bühne am Ende der Feier für die Preisträger des „AbraPalabra“-Geschichtenwettbewerbs 2017: Der Höhepunkt des Events. Die Ausgezeichneten und alle weiteren Schreiberinnen und Schreiber von Geschichten nehmen die Bühne des Jungen Theaters Bonn-Beuel in Besitz. Und die Blitzlichter aus Handykameras wollen kein Ende nehmen.

 

Bonn – 10.2.2017 Seit Bestehen des AbraPalabra-Geschichtenwettbewerbs habe es ein derartiges Gewusel bei der Prämierungsfeier noch nie gegeben, freuen sich Lene Pampolha und Ulrike Tscherner-Bertoldi. Die beiden Leiterinnen des KinderAteliers im Frauenmuseum haben diesen Wettbewerb 2004 ins Leben gerufen. Seitdem ist er Bestandteil des Rheinischen Lesefestes „Käpt´n Book“. Gefördert wird er vom Kulturamt der Stadt Bonn. Die Klassenpreise wurden dieses Jahr von der Jungen Theatergemeinde, vom Phantasialand, vom Woki, dem Frauenmuseum und der Bronx Rock Kletterhalle gestiftet.

 

Aufgefordert sind in jedem Schuljahr die Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen der Bonner und der deutschsprachigen Schulen im Ausland. Die Aufgabe: zu einem vorgegebenen Thema (aktuell „Klitzeklein – GIGANTISCH GROß“) Geschichten schreiben und einsenden. 52 Einsendungen flattern diesmal per E-Mail oder Post ins KinderAtelier im Frauenmuseum. 34 Geschichten aus Bonner Schulen und 18 aus dem Ausland.

 

Jeweils vier Geschichten erhalten Preise. Um die Besten zu ermitteln und die Preise zu vergeben, hat eine elfköpfige Jury sich intensiv mit allen Geschichten beschäftigt und ihre Wahl getroffen. Jede ausgezeichnete Geschichte hat die Jury mit Begründung gewürdigt. Im Jungen Theater Bonn-Beuel wird mit Intro-Performance von Alex, dem Stelzenläufer, und Nici, dem Mädchen, das die Geschichten “fängt“, jeder der vier Top-Beiträge von der Schauspielerin Andrea Brunetti adäquat vorgetragen. Sie muss sich Zwischenrufe der Kinder gefallen lassen, als sie sich zum x-ten Mal „ein Beinchen ausfreut“, wieder eine Geschichte lesen zu dürfen: „Das hast Du uns doch schon zweimal gesagt.“ Mucksmäuschenstill ist es ruckzuck, während sie liest. Dabei ist das mit 400 rotsamtenen Plätzen ausgestattete Theater pickepacke voll, mit Kindern, Eltern, Geschwistern, Omas, Opas, Tanten ... und natürlich den Klassenlehrerinnen.

 

Als die ersten Worte der Gewinnergeschichte „Stell dir einmal vor, es gibt klitzekleine Leute ...“ ausgesprochen sind, gibt es einen Aufschrei. Die Siegerklasse ist aus dem Häuschen und dann doch gleich wieder still. „... auf dem Merkur und gigantischgroße auf dem Saturn. Die klitzekleinen Leute heißen Klitzekleinos. Es gibt Tausende von ihnen, und jeder von ihnen hat eine Nummer hinten drauf. So ähnlich ist es auch auf dem Saturn. Hier heißen die Leute Gigantischgroßos, und die haben auch eine Nummer hinten drauf. ...“ Am Ende: gigantisch großer Applaus, wie im Übrigen nach allen Geschichten, für Annabelle Taube, Klasse 4a, Katholische Grundschule Holzlar, der nebst Urkunde und Geschichtenbuch der Wanderpokal „Das Himmelblaue Schreibäffchen“ vom Vorjahressieger Lukas Weber überreicht wurde.

Beifallstürme auch für den zweiten Platz für Alina Auxel, Rea Simon und Victoria Volek für ihre Geschichte „Das kleine Riesenabenteuer“, Ludwig-Richter-Schule, Klasse 4b. Ferner den Drittplatzieren Lilli Liebewein, Naomi Hagen, Rebecca Klein und Charlotte O’Donoghue für ihre Geschichte „Der Fluch des Waldes“, Independent Bonn International School, Klasse Y5/0. Der Jubel gilt weiter Esther Antonia von der Straeten und Charlotte Sophia Kristiansen für ihre Geschichte „Clara und das Monster“ in der Kategorie Sonderpreis Originalität, Waldschule, Klasse 4a. Schließlich noch dem Überraschungspreis für die Beethovenschule, Klasse 4a, vertreten durch Johanna von Alvensleben.

 

Auch die internationalen Preisgeschichten werden genannt und gewürdigt. Als erstes Highlight liest die Gewinnerin Annika Boufercha Lekve aus Kopenhagen (St. Petri Schule) in einem übermittelten Video ihre Geschichte selbst. „Der Riese und die freche Maus“ wird so allen im Saal zum Erlebnis. Beglückt verfolgen alle, wie der Riese sich seinen leckeren Schweizer Käse nicht stehlen lassen will, wovon sich die Maus allerdings nicht einschüchtern lässt. Am Ende huscht sie mit Pfeffer und Phantasie von dannen, natürlich im Besitz des Käses. Großen Beifall heimst die Zweitplatziere Emily Tubbesing für ihre Geschichte „Die Ursage der Tiere Afrikas“, Deutsche Höhere Privatschule Windhoek, Namibia, ein. Dieser gilt ferner Nicolas Müller, Deutsche Internationale Schule Dubai, Vereinigte Arabische Emirate, der mit seiner Geschichte „Die geschrumpfte Klasse 4c“ den dritten Platz belegt. Jubel aus dem Plenum auch für den Sonderpreis Originalität und Poesie. Ihn erringt Yara Förtsch für ihre Geschichte „Sonnenfinsternis“, Deutsche Höhere Privatschule Widhoek, Namibia. Weitere Einsendungen hat die Jury aus Ägypten, Brasilien, Indien, Kanada, Mexiko, Schweiz, Slowakei, Südkorea, Thailand, USA (Kalifornien) und den Vereinigten Arabischen Emiraten verzeichnet.

 

Nach fast zwei Stunden hat sich der Saal geleert. Die Serie an Glückwünschen, Händeschütteln und der Verleihung der bunten Ketten ist vorbei. Alle Urkunden und Preise sind übergeben, insbesondere die Geschichtenbücher. Die werden bleiben, über den Tag hinaus. Eines garantieren sie mit Sicherheit: viel Erzählstoff nicht nur für den Nachhauseweg.

 

die Jury:

Silja Dué, AbraPalabra-Gewinnerin des Vorjahrs und Jungjurorin

Anne JĂĽssen, Schriftstellerin, Literaturatelier im Frauenmuseum

Cornelia Kothe, Organisatorin des Rheinischen Lesefestes Käpt´n Book, Kulturamt Bonn

Lene Pampolha, Organisatorin AbraPalabra, KinderAtelier im Frauenmuseum

Doris Pfaff, Redakteurin für das Projekt „Klasse!“, General-Anzeiger Bonn

Annika Rasch, Mitarbeiterin Rheinisches Lesefest Käpt´n Book, Kulturamt Bonn

Ingrid Smolarz, Poetry-Sights, Bonn und ehrenamtliche Mitarbeit AbraPalabra

Minea Süss, Kinder- und Jugendbuchhandlung „Der kleine Laden“ e.V., Bonn

Ulrike Tscherner-Bertoldi, Organisatorin AbraPalabra, KinderAtelier im Frauenmuseum

Stefan Wagner, Leiter Amt fĂĽr Internationales und Globale Nachhaltigkeit, Stadt Bonn

Lukas Weber, AbraPalabra-Gewinner des Vorjahrs und Jungjuror

 

Finanzierung/Sponsoren:

„AbraPalabra“ wird im Rahmen des Rheinischen Lesefestes Käpt´n Book veranstaltet und vom Kulturamt der Stadt Bonn finanziert.

Die Klassenpreise werden gespendet von der Jungen Theatergemeinde, vom Woki, dem Phantasialand und von der Bronx Rock Kletterhalle.

 

Text: Ingrid Smolarz, ehrenamtliche Mitarbeit AbraPalabra

 

 

 

 



Die AbraPalabra GewinnerInnen 2015/16

Wirgratulieren den HauptgewinnerInnen und danken unseren Sponsoren fĂĽr die wunderbaren Preise:

 

HAUPTGEWINNER_INNEN BONN

 

1. Preis:  Lukas Weber

Klasse 4c, der Grundschule am Domhof

gewinnt einen Theaterbesuch eines StĂĽcks nach Wahl

gestiftet von der Ă–ffnet externen Link in neuem FensterJungen Theatergemeinde Bonn

 

2. Preis:  Silja Katharina DuĂ©

Klasse Y5M der Independent Bonn International School

gewinnt einen Kinobesuch

gestiftet vom Ă–ffnet externen Link in neuem FensterWoki

 

3. Preis:  Jule Scheifl, Sarah Chang und Hannah Elten

Klasse 4b der Ludwig-Richter-Schule

gewinnen einen Kunst-Workshop vom KinderAtelier im Frauenmuseum

 

Sonderpreis Originalität:  Maximilian Hanslik und Marko Blazekovic

Klasse 4b der KGS Holzlar

gewinnen einen Besuch des Phantasialandes

gestiftet vom Ă–ffnet externen Link in neuem FensterPhantasialand

 

Ehrennennung Gruselabenteuer: Rahel Gogos, Jette Puch und Jan Hatzfeld

Klasse 4b, Gottfried-Kinkel-Schule

sie gewannen BĂĽcherpreise gestiftet vom Ă–ffnet externen Link in neuem FensterKleinen Laden e.V.

 

Ăśberraschungspreis:  Die Klasse 4a der Gottfried-Kinkel-Schule

gewann einen Ausflug auf dem Rhein

gestiftet von der Ă–ffnet externen Link in neuem FensterBonner Personenschiffahrt

 

 

HAUPTGEWINNER_INNEN INTERNATIONAL

 

1. Platz:  Frederick Steinmann und Karim Noah

Klasse 4a der Deutschen Internationale Schule Dubai

Vereinigte Arabische Emirate

 

2. Platz: Eleonore Bollmeier

Klasse 4 der Deutschen Schule New Delhi

Indien

 

3. Platz: Klasse 4 der Deutschen Schule Kuala Lumpur

Malaysia

 

Sonderpreis Aktualität: Vladimir Bondarenko und Tom Vogler

Klasse 4a der Deutschen Internationalen Schule Den Haag

Niederlande

 

 

 













AbraPalabra "Abenteuergeschichten"


GESCHICHTENWETTBEWERB FĂśR VIERTKLĂ„SSLER 2015/16

Prämierungsfeier Freitag, 12.2.2016 im Jungen Theater Beuel

 

Am 12. Geschichtenwettbewerb „AbraPalabra“ beteiligten sich 43 Klassen aus Bonner Grundschulen und 17 Klassen von Deutschen Schulen im Ausland . Ihre phantasievollen „Abenteuergeschichten“ wurden am Freitag, dem 12.2. im Jungen Theater geehrt. Von der Schauspielerin "Zini", Zeynap Hamaekers, wurden die Gewinnergeschichten vorgetragen.  und die Preise wurden ĂĽberreicht:

Das himmelblaue Schreibäffchen sowie Theaterkarten von der Jungen Theatergemeinde,

Eintrittskarten vom Phantasialand,

Kinokarten vom Woki,

Workshop vom KinderAtelier im Frauenmuseum

BĂĽcher vom Kleinen Laden e.V.

 

BĂĽcherpreise vom Kulturamt sowie ein Ausflug von der Bonner Personenschifffahrt.

Außerdem wurde das neue Geschichtenbuch „AbraPalabra Nr. 12“ vorgestellt.

 

 


Einfach witzig! - AbraPalabra 2014





1. Preis fĂĽr Tom Rosendahl

Prämierungsfeier 11. GESCHICHTENWETTBEWERB "ABRAPALABRA"

 

Der Wettbewerb „AbraPalabra“ des KinderAteliers im Frauenmuseum stand 2015/2015 unter dem Motto „Einfach witzig! Geschichten zum Kichern und Lachen“. 54 Klassen aus Bonn und der weiten Welt reichten Texte ein. Bei der Prämierungsfeier am 6.2.2015 im Jungen Theater Bonn wurden die besten Geschichten ausgezeichnet. Zum ersten Mal war als Sonderpreis fĂĽr Originalität ein Ausflug ins BrĂĽhler Phantasialand zu gewinnen.

 

Die Schauspielerin Zini trug mit viel Temperament und Witz die Geschichten vor. Dann wurden die Preise ĂĽberreicht: Theaterkarten von der Jungen Theatergemeinde, Kinokarten vom Woki und ein Workshop vom KinderAtelier im Frauenmuseum. Der Sonderpreis Originalität waren Eintrittskarten vom Phantasialand, der Ăśberraschungspreis ein Ausflug von der Bonner Personenschifffahrt. Die Gewinnerin des Vorjahres, Cosima Paus, gab den Wanderpokal, das „Himmelblaue Schreibäffchen“, weiter. Das Rahmenprogramm umfasste Choreografien von Monica Santos und ihre jungen SchĂĽlerinnen von der Brotfabrik sowie Lustiges aus dem Programm „Papperlapapp“.

AuĂźerdem wurde das „AbraPalabra-Buch Nr. 11“ vorgestellt, das alle eingereichten Geschichten beinhaltet.

 

 Die Preisträger "AbraPalabra Nr. 11" 

1. Preis:  Tom Rosendahl von Waldschule Kl. 4a

2. Preis:  Philipp Wöhler von der Grundschule Am Domhof Kl. 4b

3. Preis:  Eda Decker, Karen Pietsch und Julia Szathmary Kl. 4c

Sonderpreis Originalität: Anna Maria Kootz von der Donatusschule Kl. 4

Ăśberraschungspreis: Dejan Grimm, Moritz Chmielewsky, Oguzhan Ă–zmen, Joel Bastos, Simas Philipp Baumann, Julian Sweere, Klasse 4c der Marienschule

 

Die Jurymitglieder waren Cornelia Kothe, Kulturamt, Elisabeth Einecke-Klövekorn, Junge Theatergemeinde, Marianne Pitzen, Frauenmuseum, Lajos Wenzel, Junges Theater, Stefan Wagner, Amt fĂĽr Internationales und Cosima Paus, Gewinnerin des Wettbewerb vom Vorjahr.  

 

 

 

 



Phantastische Reisen - AbraPalabra Nr. 8

Prämierungsfeier am 27. Januar 2012 im Woki

 

Im Rahmen des 8. AbraPalabra -Geschichtenwettbewerbs fĂĽr Viertklässler, fand im Bonner WOKI die feierliche Verleihung des "Himmelblauen Schreibäffchens" statt. Zum Thema: "Phantastische Reisen"wurden viele wunderbare, spannende und phantasievolle Geschichten eingereicht.

 

Im Rahmen der Feier wurden die Gewinnergeschichten verlesen, es gab Mitmach-Musik und einen Capoeira-Auftritt.



26.1.07 Nachbarn im All

Prämierungsfeier Geschichtenwettbewerb 06

 

Über 350 Personen kamen am Freitag, dem 26.1. zur Prämierungsfeier des Kinderateliers im Frauenmuseum. 54 kleine Schriftsteller, Eltern und Lehrer waren gespannt, welche Geschichten über Außerirdische die Hauptpreise gewinnen würden. Aufmerksam verfolgten das riesige Publikum den Vortrag über außerirdisches Leben von Nadya Ben Bekhti, Universität Bonn (siehe Foto) und genoss die tolle Musik der Kinder der Musikschule Henneberger. Als die Schauspielerin Gisela Berk (s. Foto) dann die Geschichten vorlas, konnte man die sprichwörtliche Stecknadel auf den Boden fallen hören. Einen großen Glückwunsch an alle Gewinner: die Autorinnengruppe Alina Topf, Lara Fleischer, Benedikte Eiden, Katharina Wehrmut, Sophia Simeon und Milene Weigert aus der Klasse 4a der Donatusschule gewann einen Workshop Mini-Museum bei uns im Kinderatelier. Kinogutscheine vom Woki gab´s für die Klasse 4c der Arnold-von-Wied-Schule, Autorin war Helena Lochner. Der erste Paltz mit dem himmelblauen Wanderäffchen und Theaterkarten von der Jungen Theatergemeinde Bonn ging an die 4b der Bodelschwinghschule, für die Geschichte "Der Geburtstagswunsch" von Jurek Bleischwitz, Christian Heynert und Niko Najafi-Sanaou (s. Foto). Und den Überraschungspreis gewann Aenne Läufer für ihre Klasse: ein Ausflug zum imposanten Radioteleskop Effelsberg von der Uni Bonn und dem Max-Planck-Institut (Foto mit Baby-Lu). Aber eigentlich waren am Ende alle Gewinner, denn es gab für jeden der kleinen Autoren und ihre Klassen ein Buch in dem alle Weltraum-Geschichten zusammengefasst sind. Der Geschichtenwettbewerb "AbraPalabra" für Bonner vierte Klassen ist Teil des Bonner Lesefestes und wird auch in diesem Jahr wieder von uns organisiert.

 











Impressionen von der Prämierungsfeier des Geschichtenwettbewerbs AbraPalabra 2006 für Bonner Viertklässler

spacer

spacer
 
© Kinderatelier im Frauenmuseum 2006
spacer