Logo KinderAtelier Kleiner Affe
Start Kontakt

Archiv... zum Lesen

So viele tolle Projekte haben wir im KinderAtelier schon gemacht... stöbert doch mal ein wenig. Die Projekte sind chronologisch geordnet. Wir werden versuchten, das Archiv immer mehr zu füllen. Zu manchen Projekten gibt es auch Fotostrecken: Die sind im "Foto-Archiv".

Internationaler Museumstag

Buchstabenstempel

Protest und Mode

Zum Internationalen Museumstag wurde ganz herzlich ins Frauenmuseum eingeladen! In der Ausstellung „Wir sind“ lernten wir die Neue Frauenbewegung der 70er Jahre kennen, als leuchtenden Farben und wilde Muster modern waren. Wir schauten, was waren die Slogans der Feministinnen damals waren und welche Slogans heute „in“ sind? Mit Textilfarben gestalteten wir dann im Atelier feministische T-Shirts.
Gefördert durch das NRW Landesprogramm "Kulturrucksack"

Termin: 15.5.2022
Uhrzeit: 15:00-17:30
Altersempfehlung: 10 - 14 Jahre
Kostenlos



Malworkshop

Kinder beim Malen auf der Heerstraße

Kirschkunst Open Air

Wir malten mit Acrylfarbe an der Staffelei die rosarote Kirschblüte. Dazu gingen wir an die wunderschöne Ecke Wofstraße/ Heerstraße. Geleitet wurde das Angebot von Lene Pampolha.
Termine: Samstag 23.4. und Sonntag 24.4.2022 (die beiden Termine sind unabhängig voneinander)
Uhrzeit: 15:00-17:30
Altersempfehlung: 5 - 99 Jahre
15 Euro inkl. Farben und Malgrund



Ferienworkshop

Kinder beim Malen im Hof

Der Zeit auf der Spur: Kunst und Natur

Ein rosa Tunnel aus Kirschblüten, Steinplatten aus der Römerzeit, steinerne Wesen, die von Fassaden hinunterschauen, kleine Beete am Straßenrand, Reste zerstörter Häuser, Wildpflanzen, die in kleinsten Ritzen wachsen: Im Ferienworkshop ging es auf Entdeckungstour in die Altstadt. Als Zeitdetektive folgten wir den geheimen Spuren der Vergangenheit. Denn früher sah die Altstadt ganz anders aus - wie wir bei einem Spaziergang mit der Stadtplanerin Frau Denkel erfuhren.
Spuren der Stadt druckten wir direkt auf der Straße ab. Für diesen Materialdruck nutzten wir das Straßenpflaster, die Gullideckel, die Risse im Asphalt. Die bedruckten T-Shirts sahen wirklich super aus.
Pflanzen und Bäume - aber auch florale Ornamente und Fassadenschmuck malten wir mit Kohle und selbst angerührter Farbe auf Basis von Erden und anderen Naturpigmenten.
Mittags kochen wir mit einfachen, unverarbeiteten Lebensmitteln. Lecker!
Gefördert durch das Programm "Wir machen Zukunft"

Termin: 19.- 22.4.22 · jeweils 9.00 bis 15.00 Uhr
Altersempfehlung: 6 - 12 Jahre
Kostenlos
Anmeldung erforderlich



Feier zum Altstadtflohmarkt

Die Bluegrass Guerillas

Café-Oase im Museumshof

Umsäumt von rosaroten Kirschblüten verwandelt sich unser Hof in eine Oase - leider eine ziemlich verregnete, so dass die Feier ins Museum verlegt wurde. Life-Musik kam von den wunderbaren Bluegrass-Guerillas und Nele Ukulele, die tolle Stimmung machten. Dazu gibt es Waffeln, Kuchen und Kaffee.


Termin: Samstag 9.4.2022
Uhrzeit: Ab 14 Uhr
Altersempfehlung: alle
Eintritt frei, Spenden erbeten



Feier und Umzug

Prinzessin Mila und Marianne Pitzen

Krönung der Kirschblütenprinzessin Mila

Die Kirschblüten im Museumshof und auf der Heerstraße verwandeln die Altstadt jedes Jahr in ein rosa Paradies. Die Regentinnenschaft der neuen Kirschblütenprinzessin begann am 1. April 2022.

Programm der Krönungsfeier um 14:00 Uhr

- Kinder-Frühlingstanz mit Tüchern und Musik mit Tanzmeisterin Petra Laux im Hof des Frauenmuseums
- Krönung der Kirschblütenprinzessin mit Krone, Robe und rosa Ornat. Mit dabei: Die Organisatorinnen und Zeremonienmeisterinnen Lene Pampolha und Ulrike Tscherner-Bertoldi (KinderAtelier im Frauenmuseum), die beiden ehemaligen Kirschblütenprinzessinnen Maroua und Anni-Lu, sowie Museumsdirektorin Marianne Pitzen
- Jubel
- Rede der amtierenden Kirschblütenprinzessin Mila
- Ihr Regierungsprogramm „Rosa Zeiten“
- Fototermin
- Umzug durch die Kirschblütenstraßen mit Musik und Gefolge (Marienschule, Karlschule)



Termin: 1.4.22 · 14 - 15:30 Uhr
Altersempfehlung: alle können mitmachen




Ausstellungsbau – Rebel Girls

Kinder bei unserem Ferienworkshop 2019

(25./26.9.21 und 30./31.10.21) Sägst und schraubst du gern, kümmerst du dich gern um Lichttechnik, Musik und Imbiss? In diesem Workshop bauten wir eine Ausstellung auf und organisieren Licht und Ton für die Rebel-Girl-Kunstmodenschau. Wir planten die Eröffnungsfeier und bauten Holzfiguren, um die Kunstkleider zu präsentieren.
Kostenloses Angebot für Kinder / Jugendliche ab 11 Jahren. Gefördert durch das Kulturamt der Stadt Bonn



Familientag im Frauenmuseum

Buchcover

(2.10.21, 15 - 18 Uhr) Käpt’n Book begrüßte euch höchstpersönlich, und es waren auch Carla Haslbauer, Felicitas Horstschäfer und Juliane Steinbach sowie das Künstlerpaar Mehrdad Zaeri und Christina Laube da.
Im Anschluss:Musikalische Lesung · für Kinder ab 5 Jahre
Spannend und beeindruckend war die Lesung von Carla Haslbauer „Die Tode meiner Mutter“ ergänzt durch musikalische Szenen von der Opernsängerin Cornelia Haslbauer und der Pianistin Seung Jo Cha.
Nach der Lesung fand auf dem Museumsdach der offener Workshop mit Lene Pampolha und Ulrike Tscherner-Bertoldi statt: „Theater in der Kiste!"
Die Welt der Opern ist so wunderbar: voller Musik, Liebe, Verwechslungen, Schwänen, wunderschönen Kleidern... Mit einem Vorhang aus Samt, beweglichen Figuren und stimmungsvollen Kulissen erschufen wir aus Schuhkartons kleine Opernbühnen.
Eine kostenlose Veranstaltung für Kinder ab 5 Jahren im Rahmen des Rheinischen Lesefestes "Käpt'n Book".



Kunst-Modenschau

Bild von der Generalprobe Kunstmodenschau Rebel-Girls

Rebel Girls

(31.10.21, 15 Uhr) Plastikmüll überall? Diskriminierung? Übergriffe? ... Nicht mit uns! In unserer Kunstmodenschau "Rebel Girls" zeigten wir eine coole Performance und phantasievolle Kleider aus dem Herbstferien-Workshop im KinderAtelier. 11 Mädchen designten verrückte Kostüme und probten für die Kunstmodenschau. Das Thema: Girl Power. Die TeilnehmerInnen lernten das Frauenmuseum und die wilden Jahre der Frauenbewegung kennen, den Feminismus und aktuelle Genderfragen. Die Modelle entstanden aus alten Klamotten, Stoffen, Folien und Papier. Unterstützt wurden die Design/Model-Mädchen von der Ausstellungsbau-Gruppe, die auch die coolen Holzfiguren gebaut hat, auf denen die Kostüme danach im Museum präsentiert wurden.
Eintritt frei



Comic-Workshop

Thorwald Spangenberg

Respekt

(13.10.2021, 16 - 18 Uhr) Comic-Workshop mit Thorwald Spangenberg
Wir erstellen einen kleinen Comic zum Thema „Respekt“. Mit wenigen Strichen lernt ihr eine Figur zu zeichnen. Mindestens zwei Figuren, die sich respek-tieren sollen, braucht der Comic. Als Inspiration seht ihr eine Geschichte, aber es dürfen sehr gern auch eigene Ideen umgesetzt werden. Vielleicht habt ihr euch mit jemandem gestritten, dann habt ihr euch hinterher vertragen, und ihr versteht euch jetzt viel besser als vorher?
Kostenloses Angebot in Kooperation mit dem Goethe Institut im Rahmen des Rheinischen Lesefestes "Käpt'n Book"



Lesung Carla Haslbauer: Die Tode meiner Mutter

Buchcover

(27.9.21, 9 Uhr) Im Laufe eines einzigen Tages macht Mama so manche Verwandlung durch: Mal ist sie ganz still, mal laut und aufbrausend. Am Tag spielt sie mit den Kindern. Am Abend aber verwandelt sich Mama in eine glamouröse Opernsängerin. In einer ihrer vielen Rollen steht sie auf der Bühne und begeistert das Publikum. Besonderen Eindruck hinterlassen ihre unzähligen tragischen, aber auch ulkigen Sterbeszenen. Von Langeweile keine Spur!
Zu ihrem Bilderbuch-Debüt wurde Carla Haslbauer von der Welt der Oper inspiriert. Ihr leichter und farbenfroher Stil zeugt von ihrer Liebe zum Comic. Mit viel Humor teilt sie eine universelle Erkenntnis: dass die Eltern nicht nur Eltern sind, sondern in viele verschiedene Rollen schlüpfen.
Kostenlose Veranstaltung für Kinder ab 5 Jahren im Rahmen des Rheinischen Lesefestes "Käpt'n Book"



Theater in der Kiste!

Buchcover

WORKSHOP ZUR LESUNG „Die Tode meiner Mutter“
Die Welt der Opern ist so wunderbar: voller Musik, Liebe, Verwechslungen, Schwänen, wunderschönen Kleidern... Mit einem Vorhang aus Samt, beweglichen Figuren und stimmungsvollen Kulissen erschufen wir aus einem Schuhkarton eine kleine Opernbühne.
Gefördert vom Kulturamt der Stadt Bonn



Lesung Katja Gehrmann: Stadtbär im Wald

Buchcover

(27.9.21, 11 Uhr) Der Bär und seine Freunde sind zurück im Wald. Alle freuen sich auf die Ruhe, bis auf den Biber, der aus der Stadt allerlei Anregungen für seinen Biberbau mitgebracht hat. Er träumt von spitzen Dächern, großen Fenstern und Südbalkonen. Dass er dafür den halben Wald rodet und die Höhlen seiner Freunde unter Wasser setzt, ist ihm vollkommen egal. Hauptsache, sein Bau wird groß und prächtig! Bär, Dachs und Fuchs müssen sich etwas einfallen lassen, und zwar schnell!
Kostenlose Veranstaltung für Kinder ab 6 Jahren im Rahmen des Rheinischen Lesefestes "Käpt'n Book"



Lesung Oliver Uschmann: Meer geht nicht

Buchcover

Als Sam, Bina und Sharif erfahren, dass ihr neuer Schulfreund Kevin noch nie am Meer war, starten sie die Mission, ihn ans große Wasser zu bringen. Ohne Eltern, ohne Erlaubnis und ohne ortbare Handys. Ihr Roadtrip führt sie in Wälder und Städte, durch Tage mit Bekloppten, Nächte mit dem Wolf und an ein Meer, das gar keines ist. Es geht schief, was nur schief gehen kann – und spätestens, als sie mittellos zwischen den Fichten stehen, müssen sie alle ihre Fähigkeiten zusammenwerfen, um an ihr Ziel zu gelangen.
Kostenlose Veranstaltung für Kinder ab 9 Jahren im Rahmen des Rheinischen Lesefestes "Käpt'n Book"



Lesung Benjamin und Christine Knödler: Young Rebels – 25 Jugendliche, die die Welt verändern!

Buchcover

(30.9.21, 11:30 Uhr) Christine Knödler und Benjamin Knödler, ein Autorenduo aus Mutter und Sohn, erzählten beim Rheinischen Lesefest auch von der Entstehung des Buches, Schwierigkeiten der Recherche und immer wiederkehrenden Überraschungen. Fragen wie „Warum haben gerade Jugendliche den Mut zur Veränderung?“, „Warum gehen heutzutage so viele Jugendliche auf die Straße?“ gaben spannende Einblicke in die Beweggründe der Young Rebels und sorgen für eine anregende Diskussion mit den Jugendlichen.
Umwelt, Demokratie, Bildung – 25 Porträts von engagierten Young Rebels aus aller Welt ermutigen, selbst aktiv zu werden: Sie kämpfen für die Umwelt, Minderheiten und Gleichberechtigung und engagieren sich gegen die Waffenlobby, Diskriminierung und Korruption. 25 Jugendliche im Kampf für eine bessere Welt. Greta Thunberg ist 16, als sie mit ihrem Schulstreik für die Umwelt weltweite Klimaproteste auslöst. Der 14-jährige Netiwit Chotiphatphaisal gründet eine Zeitung, um sich in Thailand für Demokratie, Redefreiheit und eine Bildungsreform einzusetzen. Malala Yousafzai bloggt von der Unterdrückung der Frauen in Pakistan, als sie elf ist. Und Felix Finkbeiner entwickelt in der vierten Klasse seine Idee, dass Kinder in jedem Land eine Million Bäume pflanzen sollten. Jugendliche auf der ganzen Welt zeigen soziales Engagement und bewirken wegweisende Veränderungen. Ihre Entschlossenheit inspiriert uns alle.
Kostenlose Veranstaltung für Jugendliche ab 10 Jahren im Rahmen des Rheinischen Lesefestes "Käpt'n Book"



Lesung Felicitas Horstschäfer: Es geht rund – Die Verwandlungskraft der Kreisläufe

Buchcover

(4.10.21, 11:30 Uhr) In diesem Buch geht es wortwörtlich rund: In Kreisform verfolgt man, wie der kleine Apfelkern zu einem großen Baum wächst, der süße Äpfel trägt. Wie aus der Kaulquappe ein Frosch wird, der Eier legt, aus denen kleine Kaulquappen schlüpfen. Es ist wie ein Zauber: Etwas entsteht, verwandelt sich und schafft etwas Neues!
Kostenlose Veranstaltung für Kinder ab 5 Jahren im Rahmen des Rheinischen Lesefestes "Käpt'n Book"



Rund – rund – rund

Buchcover

WORKSHOP ZUR LESUNG „Es geht rund“
So viel Rundes gibt es in unserer Welt! Was fällt dir da alles ein? Mit unseren Ideen, Pappe, Wolle und viel Farbe wurde gewerkelt, was das Zeug hält: Taraaaa – ein Mobilé entstand.
Gefördert vom Kulturamt der Stadt Bonn



Lesung Mehrdad Zaeri und Christine Laube: Marthas Reise

Buchcover

(5.10.21, 11:30 Uhr) Auf den Zugfahrten lässt Martha ihren Gedanken gerne freien Lauf: Wo führt unsere Lebensreise hin? Ob es wohl jemanden gibt, der unser Schicksal strickt, so wie ihre Sitznachbarin den immer länger werdenden Schal? Welche Farbe hat das Leben? Martha verliert sich in ihren Träumen und Fragen, verpasst aber nicht ihren Halt, an dem sie schon sehnsüchtig von ihrem Vater erwartet wird. Eine philosophisch-poetische Reise eines kleinen Mädchens mit wunderschönen Lasercuts und Illustrationen von Mehrdad Zaeri.
Kostenlose Veranstaltung für Kinder ab 8 Jahren im Rahmen des Rheinischen Lesefestes "Käpt'n Book"



Reisebilder – Innen und außen

Buchcover

WORKSHOP ZUR LESUNG „Marthas Reise“
Durch welche Landschaften bist du schon gereist? Welche würdest du gerne sehen? Mit Bleistift und Buntstift, Schere und verschiedenen Papieren gestalteten wir mehrlagige Bilder, in denen wir uns in realen oder ausgedachten Reisesituationen darstellten.
Gefördert vom Kulturamt der Stadt Bonn



Lesung Astrid Walenta: Madame Fafü

Buchcover

(6.10.21, 14 Uhr) Madame Fafü liebt Insekten! Und sie liebt es, Geschichten über eine Dame zu erzählen, die sich mithilfe besonderer Insektensprays in ihre Lieblingstiere verwandeln kann. Eines Tages findet sie auf ihrem Schreibtisch einen Marienkäfer. Ausgerechnet an dem Tag, an dem sie von einer Verwandlung in eben solch ein Insekt erzählt hat. Kann das Zufall sein?
Kostenlose Veranstaltung für Kinder ab 4 Jahren im Rahmen des Rheinischen Lesefestes "Käpt'n Book"



Mini-Kino

Kind mit Mini-Kino

WORKSHOP spARTe EINS-ZWEI-DREI
Wir bauten Mini-Kinos mit ganz einfachen Mitteln: Ein Karton als Kinoraum, vorne ein Samtvorhang, kleine Pappstühle mit Samt beklebt als Sitzreihen, ein transparentes Papier als Leinwand auf der der Film zu sehen ist: mit gemalten Szene und verschiedenen Geschichten.
Kostenloses Angebot im Rahmen des Programms spARTe EINS-ZWEI-DREI



Bilder aus dem Workshop 2021

Möge die Göttin mit dir sein!

(10.10.2021) Zum Weltmädchentag hatten wir eingeladen, mit uns das Frauenmuseum zu erforschen. Im Jubiläumsjahr des Museums erwarteten uns die Ausstellungen: „Langeweile im Paradies“, „Göttinnen im Rheinland“ sowie „Ich sehe was, was du gleich liest – Illustrationen aus Kinderbüchern“. Im Museumshof rührten wir dann selbst Erdfarben an und malten eigene Göttinnen-Bilder. Die teilnehmenden Kinder und ihre Mamas waren mit Recht stolz auf ihre Werke!
Gefördert durch das Kulturamt der Stadt Bonn



Jugendliche im Workshop

Reise in die Sagenwelt

Angebot zur Ausstellung "Göttinnen im Rheinland" (9.-13.8.2021)Gemeinsam ging es in das Zeitalter der mächtigen Göttinnen, die wir im Frauenmuseum kennen lernten: Nehalennia, Artemis, Hera, Yemanjá.... Im Innenhof des Museums töpferten wir Becher, Teller und ein gemeinsames Göttinnen-Relief. Mit Tüchern und Accessoires inszenierten wir uns selbst als Göttinnen. Zum Abschluss machten wir eine Feier mit Familie und Freunden. Unser Göttinnenfries wurde am 18.9. im Museumshof aufgehängt.
Gefördert im Rahmen des Landesprogramms Kulturrucksack



Comic-Bilder

Kamera ab - Film läuft!

Osterferien-Workshop (6.-9.4.2021)Für unseren Film im Film dachten wir uns Szenen aus und verteilen die Aufgaben: Kamera, Licht, Mikrophon, Kostüme, Schminke, Kulissen, Musik ... Wir spielten „filmen“ – und das filmten wir. „Making of“ und Film zugleich. In unserem Ferienworkshop machten wir jeden Tag ein Essen am „Set“, am Ende hatten wir 4 Filme gedreht: Ein Zauberduell, Geister im Museum, ein Western und unseren Autorennen-Film mit Interviews der Rennfahrer*innen.
Gefördert im Rahmen des Projekts spARTe-EINS-ZWEI-DREI



Angebot für Kinder/ Jugendliche

Kinder bei unserem Ferienworkshop 2019

Für unseren Film im Film denken wir uns eine Szene aus und verteilen die Aufgaben. Was brauchen wir? Kamera, Licht, Mikrophon, Kostüme, Schminke, Kulissen, Musik…und eine tolle Szene. Wir spielen „filmen“ – und das filmen wir. „Making of“ und Film zugleich. In unserem Ferienworkshop machen wir jeden Tag ein Essen am „Set“, am Ende gibt es eine Aufführung vom Film im Film.
Den Tag beginnen wir mit einem gemeinsamen Frühstück, mittags wird zusammen gekocht.
Gefördert im Rahmen des Programms spARTe EINS-ZWEI-DREI

Termin: 6.-9.4.2021 (Dienstag bis Freitag)
Uhrzeit: 9:00-15:00
Altersempfehlung: 6 - 12 Jahre
Kosten: 40 € normal, 15 € ermäßigt.
Anmeldung erforderlich



Angebot zur Lesung "Mira - #freunde #papa #wasfüreinsommer" (7.10.2020 Rheinisches Lesefest "Käpt'n Book")Du und Oma, Onkel, Mama, Bruder, Hamster und wer sonst noch zur Familie gehört: Alle sollten mit aufs Bild. Ein Glück, dass wir die ausgeschnittenen Figuren auch ein wenig vor und hinter einander stellen konnten, so passten alle drauf. Ein Familienportrait mit Papprahmen: Fertig für die Ahnengalerie!
Gefördert vom Kulturamt Bonn.



Besucherkinder im Frauenmuseum

Rasante Recycling-Automobile

Angebot zur Lesung "Müll: Alles über die lästigste Sache der Welt" (28.9.2020 Rheinisches Lesefest "Käpt'n Book")Klorollen, Korken, Pralinenverpackung und Käseschachteln sind viel zu schade für den Mülleimer! Mit Hammer, Nageln, Draht und Farbe bastelten wir daraus coole Rennautos, Oldtimer und andere Vehikel, die wirklich fahren (naja, nicht ganz von selbst).
Gefördert vom Kulturamt Bonn.



Kinder mit Bildern

Tiere bei Nacht

Angebot zur Lesung "In der Nacht, wenn der Hamster erwacht" (29.9.2020 Rheinisches Lesefest "Käpt'n Book")Wie schlafen die Tieren bei Nacht im Wald? Zunächst spielten wir mit den Kindern ein Rollenspiel mit Fledermäusen, Igeln und anderen Waldtieren. Mit farbigen Papieren, Schere und Stiften entstanden dann auf dunklem Hintergrund stimmungsvolle Collagenbilder auf Holz.
Gefördert vom Kulturamt Bonn.



Kinder bei unserem Ferienworkshop 2019

Erfindungswerkstatt für Töne

27.- 31.7.2020. Angebot zur AUSSTELLUNG "Beethoven und die Frage nach den Frauen"
Hier spielt die Musik! Wir experimentierten und bauten brasilianische Berimbaus, Kastengitarren, Windinstrumente und andere, die noch keinen Namen haben. Und wir arrangierten kleine Musikstücke, die wir im Musikzimmer im Museumshof aufführten. Natürlich wurde gemeinsam Frühstück und Mittag gegessen und viel gespielt.
Gefördert im Rahmen des NRW-Programms "Kulturrucksack" Logo Kulturrucksack



Kinder bei unserem Ferienworkshop 2020

Das erste Papporchester der Welt

3.-7.8.2020. Angebot zur AUSSTELLUNG "Beethoven und die Frage nach den Frauen"
Sind sie nicht wunderschön? Geigen, Harfen, Oboen, Trompeten … Und wie sie klingen! In der Beethoven-Ausstellung des Frauenmuseums und im Musikfachgeschäft Hartmann forschten wir nach Musik und Tönen. Dann ging‘s ans Werk: Auf Pappe malten wir die schönsten Instrumente - die Musik dazu produzierten wir mit unseren Stimmen. Und am Ende spielten wir das erste Papporchester der Welt! Zudem frühstückten wir gemeinsam und mittags wurde zusammen gekocht.
Gefördert vom Kulturamt der Stadt Bonn



Kind mit Mini-Garten

Phantastische Mini-Gärten

12.- 16.10.2020. In Vorbereitung der AUSSTELLUNG "Langeweile im Paradies"
Wie sieht wohl der vollkommenste Garten aus, das Paradies? Wild oder gepflegt, mit Unkraut und wilden Tieren oder mit Apfelbäumen und Lämmchen? Wie wollen wir mit der Natur zusammen leben? In unserer Ferienwoche lernten die Kinder zunächst verschiedene Gartenideen kennen: Die hängenden Gärten der Semiramis, die Gartenprojekte des Frauenmuseums und der Tarot-Garten von Niki de Saint Phalle.
In Töpfen, mit Ton, Steinen und Pflanzen (Ableger und wilde Pflänzchen, die wir draußen finden) entstanden dann unsere Mini-Gärten. Mit Mosaiksteinen wurden farbige Akzente gesetzt, Muster und Figuren gelegt – so wie dies schon in der Antike gemacht wurde. Die Ergebnisse des Workshops wurden durch Fotos dokumentiert.
Gefördert durch das Kulturamt der Bundestadt Bonn.



Kinderbilder im Museum

Und wenn Beethoven ein Mädchen gewesen wär?

Zum Mädchentag am 11.10.2020 und für Gruppen. Angebot zur AUSSTELLUNG "Beethoven und die Frage nach den Frauen"
Zunächst besuchten wir die Ausstellung des Frauenmuseum, in der wir Beethoven und seine Freundinnen, Verwandten, Schülerinnen und Kolleginnen kennen lernten. Wir überlegten, was passiert wäre, wenn Beethoven ein Mädchen gewesen wäre? Und wie würde es dem Beethoven-Mädchen ergehen, wenn es heute leben würde?
Auf Holzgrund mit Acrylfarben malten die Kinder dann Selbstportraits: Mit sich selbst als Beethoven, oder als berühmte Komponistin, als Freund*in Beethovens o.ä. Natürlich malen wir auch die Bilderrahmen: schön verziert, mit Gold und Silber.
Gefördert vom Kulturamt der Stadt Bonn



Mädchen vor geschnitzten Holzohren

Deine Stimme erzählt!

2020. Kulturrucksack-Projekt zum Beethoven-Jahr 2020 / AUSSTELLUNG "Beethoven und die Frage nach den Frauen"
Das CD-Projekt „Deine Stimme erzählt“ richtete sich an 10- bis 14-Jährige, die gerne vorlesen. In dem Workshop konnten die Kinder und Jugendlichen ausgewählte Geschichten des Wettbewerbs „AbraPalabra“ mit professionellem Equipment aufnehmen. Nach einem Probe-Vorlesen erhielten die Teilnehmenden Tipps für die endgültige Aufnahme. Corona-bedingt wurden die Termine nach Vereinbarung angeboten. Die Aufnahmen wurden als CD herausgegeben sowie zum Herunterladen zur Verfügung gestellt.
Produktion: Heinz Walter Florin, Villa ARTIS. Musikalische Leitung: Ekaterina Klewitz, Kinderchor Theater Bonn. Die CD wurde gesponsert von Dr. Ralf Siepmann.
September - November 2020. Gefördert durch das NRW-Landesprogramm "Kulturrucksack".



Musikzimmer mit Kinderorchester

Bau mit! Ein Musikzimmer im Freien

2020. Kulturrucksack-Aktion zur AUSSTELLUNG "Beethoven und die Frage nach den Frauen"
Mit Holz, Schrauben, Werkzeug und einem gemeinsamen Plan geht es ans Werk: Im Hof des Frauenmuseums baut ihr ein luftiges Zimmer. Zum Musik hören und machen, zum Chillen und Unterhalten, zum Lesen – und für die gemeinsame Picknick-Pause. Mit schönen Farben bemalt und stabil gebaut, wird das Zimmer zu einem lebendigen Raum für alle.
20. u.21.6.20. Gefördert durch das NRW-Landesprogramm "Kulturrucksack".

Zur FOTOSTRECKE "Bau mit!"



Titelbild

Papierwelt

2018. Herbstferienworkshop zur AUSSTELLUNG "100 Jahre Frauenwahlrecht"
Mit selbst gestalteter Modekunst aus Papier machten wir eine Zeitreise in das Jahr 1918 – in das Jahr, in dem Frauen das Recht zu wählen erkämpft haben. Doch welche Rechte haben Kinder heute und was wünschen sie sich für die Zukunft? Mit vielen Ideen zeichneten wir eine 3D-Collage, die zusammen mit den Papierkleidern im Frauenmuseum ausgestellt wurde. Bei der Abschlussfeier traten wir als lebendige Schwarz-weiß-Fotografie auf - das war sozusagen die Generalprobe für die Aufführung bei der Kulturrucksackfeier im Beethoven-Haus.
22. bis 26. Oktober 2018. Gefördert durch das NRW-Landesprogramm "Kulturrucksack".




Titelbild

Museumsklasse - Projekt "KunstBrot"

Schuljahr 2015/2016. Kultur-und-Schule-Projekt
mit der Klasse 4a der Karlschule unter der Leitung von Lene Pampolha und Ulrike Tscherner-Bertoldi. Ehrenamtliche Begleitung: Uschi Hetzel als „Ersatzgroßmutter“. Abschluss: Hofausstellung mit einem Brotfest.


Zu Beginn des Projekts lernten die Kinder viele unbekannte Früchte mit verrückten Farben und Formen kennen. Es entstanden lustige Gemüsegesichter à la Archimboldo, Stillleben mit Bleistift und auch mit Acrylfarben und Smoothie-Kunst.
Wir besuchten den Eine-Welt-Laden und erfuhren, wie Kakao angebaut wird und was Fairer Handel bedeutet. Mit Kakao zeichneten die Kinder dann gemeinsam den Produktionsablauf in der Schokoladenherstellung.
Beim Thema „Brot“ besuchten wir eine türkische Bäckerei und deren Backstube. Mit Salzteig formten wir unterschiedliche Brotarten und ergänzten diese durch Sprüche und Sprichwörter zu Tellerbildern.
Besonders aufregend war für die Kinder der Besuch beim urigen Hausmuseum Otzenrath der Künstlerin Inge Broska. Unzählige Objekte dokumentieren das Dorfleben des zerstörten Orts Othenrath zu sehen, das dem Braunkohleabbau weichen musste. Auf dem Wohnzimmertisch des Hausmuseums stellten die Kinder einen Streuselkuchen-Gipsabdruck her - der echte Streuselkuchen wurde von allen OGS-Kindern gemeinsam aufgegessen.
Im Frauenmuseum lernten die Kinder die Performancekünstlerinnen Anna Berndtson und Irina Runge als „Tall Blond Ladies“ kennen. Spannend war die Teilnahme an der Probe zu ihrer Long-Duration-Performance und das anschließende Gespräch. Bei unserer Abschlussfeier führten die Kinder eine eigene Performance auf.
Unsere letzte kreative Arbeit war der Bau eines Lehmofens im Hof des Frauenmuseums. Dafür mussten die Kinder mauern, Lehmziegel zurecht sägen, Lehm stampfen und rühren, verputzen – und am Ende bekam der Ofen noch ein lustiges Gesicht mit blinkenden Augen.
Zum Abschluss gab es eine Hof-Ausstellung mit Brotfest. Es wurden Reden gehalten, die Performance gezeigt und gemeinsam Brot im Lehmofen gebacken. Der Hefeteig ging dabei während der Feier immer weiter auf, so dass wir am Ende mehr Teig hatten als zu Beginn. Selbst nachdem an Passanten Teig verschenkt wurde gab es immer noch welchen… ein märchenhafter Abschluss für ein wunderschönes Projekt, mit dem sich die Kinder auch von der Grundschule verabschiedeten.
Gefördert durch das NRW-Landesprogramm "Kultur und Schule".

Zur FOTOSTRECKE "KunstBrot"